Quasselthema ;-)

  • hi,
    mein erster computer war der
    C116, vorgängermodell vom
    C64 und die midi ausführung
    vom C16.
    konnte mir damals den C64
    nicht leisten, da er noch stolze
    1098DM kostete.
    den C116 mit datasette habe ich
    damals neu für 450 DM gekauft..

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • Blue .....
    wer weis denn heute noch das Basic für

    Beginners
    all
    symbolic
    Instruction
    Code

    Steht ....... Wer kennt heute schon noch, dass "Programm" Gorilla.bas :D Mit Quellcode!! Da nur mit Interpreter gelaufen ... *feix*

    Street:
    Datasette, ein Highligt der Datenspeicherung, das Gegenstück zu den Monstermäßig großen Bandstationen der damaligen Groß-EDV ;-))

    Ich hatte mir damals eine externe Festplatte gekauft, schweineteuer und gefühlte 25 Kg schwer, ausschamottiert mit eigener Stromversorgung und eine Kapazität von 10(!!!!) Megabyte
    lang lang ists her ;-))
    mal sehen, vielleicht meldet sich noch der ein oder andere und erzählen seine damalige Anfangskonfiguration :sehrgut:

    Ich bin hier nur der Tonerwechxler

  • Meiner war ein C64 - mit Datasette. Monitor konnte ich mir nicht leisten, also direkt an den Fernseher angeschlossen.


    Ich hab damals eine Jugendmanschaft im Verein trainiert.


    Da gab es dann ein Programm mit Namen " Simons Basic". Mit dem Ding konnte man Grafiken erstellen. Und was fuer welche. Ich konnte in einer Kuchengrafik darstellen das Olaf 30% gewonnen hatte und Jens 60% und Klaus 10%.


    Ich hab nur umgefaehr 14 Tage gebraucht um das auf dem Bildschirm darzustellen.
    Problem war, wenn ich "enter" gedrueckt habe( mit der Aufforderung die Grafik auszurechnen) , konnte ich auch ins Bett gehen.


    Am naechsten Morgen war der Rechner dann so weit.:)


    Dann wollte ich das ganze drucken. Also vom Kumpel einen 8-Nadel-Drucker geliehen.
    Noch mal 14 Tage spaeter und ich hatte den Drucker soweit das er auch tatsaechlich das richtige druckt.


    Die Saison war laengst vorbei und keiner wollte mehr was von meiner Statistik wissen.
    Aber ich hatte 4 Wochen Spass mit dem rumfummeln am C64

  • ja ja das kenn ich auch noch von meinem
    c116.
    heute ist im jeden pc magazin eine dvd enthalten
    wo spiele usw drauf sind.
    damals war es ein high light das man spiele, die
    auf bis zu 20 seiten, selber in seinem computer
    tippen mußte.
    einmal hatte ich es auch versucht, knapp 4h in 2 finger
    suchsystem und hatte bis auf 4 zeilen alles eingetippt,
    da spiele man vater am sicherungskasten und schwups
    war der strom weg.
    ich hätte mein vater dafür umbringen können, war das erste
    und letzte mal, dass ich versucht hatte ein game auf
    meinem computer zu schreiben.
    schön das es heute windows usw gibt.
    ich war damals ganz stolz in 5! zeilen einen punkt auf dem
    monitor zu erzeugen.
    hatte das dann im computerladen/kaufhaus in sämtliche
    pcs eingetippt *smile

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • Lach Mic


    Ich hab mir damals mal eine Laufschrift geschrieben.


    Nur leider einen Fehler eingetippt.
    Diesen dann zu finden hat Tage gedauert.


    Als es dann endlich lief...fand ich den Text voll blöde :D :D


    Also alles von vorn..mit Tippfehler ..lach...

  • ach Street und Blue ...
    dass mit dem selber Programmen reinklopfen kenne ich auch. Heute würde das bei den Jugendlichen nur funktionieren wenn die per USB eine Handytastatur anschließen könnten. Dann würden sie auch nur eine Hand dazu brauchen und wäre immer noch schnell als ich mit meiner "Adlersuch - find - und drück" Methode bin
    *feix*
    Grüße aus der Lebkuchenstadt
    hade

    Ich bin hier nur der Tonerwechxler

  • Mein längstes selbst programmiertes "Progrämmchen" für den C64 hatte ganze 24 DinA4 Seiten.


    Als ich es dann endlich fertig hatte, konnte man ein kleines Männlein über den Bildschirm steuern.


    Aber nichts mit schiessen oder so, nur bewegen!!


    Und bis es vollständig funktionierte hat es fast 6 Wochen gedauert :D


    Aber es war eine gute Übung für die Schule: Dort hatten wir dann tatsächlich Basic im EDV Unterricht und mussten kleine Programme auf einem programmierbaren Sharp Taschenrechner schreiben (den habe ich sogar noch...) und das war ein ganz tolles Teil. Sogar mit 64k Speicheraufrüstung!!


    Damit kommt ja heute nicht mal mehr der Taschneechner in Windows aus :twisted: .


    Am tollsten fand ich immer die Verkaufsversprechen der Festplattenhersteller a la:"diese Festplatte hat ganze 80MB Speicherkapazität, da brauchen sie die nächsten 10 Jahre keine neue mehr..." ha ha!


    Den Amiga 2000 (und auch den 500er) habe ich auch aufgehoben, allerdings macht der keinen Mucks mehr, da die Batterie ausgelaufen ist und die halbe Platine zerfressen hat, aber man ist ja sentimental und schmeisst nichts weg :D


    Tja, das waren noch Zeiten!

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Hallo ihr "Urgesteine" ;)
    an alte Zeiten wollt ihr erinnern ..... super.


    Angefangen hat der Computerwahn, bei mir, mit dem VC20 (vorgänger des c64). Nur mit Steckmodulen für Spieleund Programme.
    Der C64 (1/2 jahr später) lief dann schon mit dieser Datasette (Kasettenreorder). 7 - 10 Programme auf einer Kasette. Ein ewiges vor und urück spule, damit man ja auch den "anfangspiep" des Programmes fand. Super schnell :D.
    Das passende Diskettenlaufwerk (1541) war eine Technische errungenschaft und lies uns diese großen schwarzen Dinger auch noch Lochen und Stanzen, damit mehr darauf passte.
    Worte wie "Load =", GOTO, IF...THEN...ELSE, GOSUB / RETURN waren alttag.
    Der nachfofgende Amiga ( ich glaub 1040) wa da schon flexibler und brachte auch super Spiele mit.
    Der 1ste PC ... ich darf garnicht mehr dran denken.
    Prozessor ?? (M)Hz
    Arbeisspeicher 4 MB
    Festplatte 10 MB
    Ein Programm, welches ein "Virtuelles Laufwerk" erstellte und Daten komprimierte, damit nahezu doppelt soviele Daten Platz hatten.
    Lieblingsbeschäftigung: Confi.sys und Autoexec.bat bearbeiten. Damit auch für verschiedene gelegenheiten der richtige Speicher zu Verfügung stand.


    P.S.: Meine Meinung:
    Würde man heute das programmieren noch genau so ernst nehmen wie "in alten" Zeiten, würde man garnicht mehr wissen, was man noch alles auf/in diesen enorm groß gewordenen Speicher ( RAM, HDD, CD/DVD ) schreiben/speichern soll/kann.

    Acer Aspire Quad Q9300 2,5 GHz
    HDD 750 GB
    Ram 4 GB
    Vista Home Prem. SP2 64-bit

  • Hallo Blue ..... Weihnachtsmarkt mit 1ner netten Bekannten ??
    Das klingt doch gut ...... Ich habe in den letzten vier Wochen 3 Weihnachtsfeiern und 5 Weihnachtsmärkte ... Mann kann schon fast sagen: abgearbeitet *feix*
    Nu muss mal Ruhe sein ... um es mit Loriot auszudrücken:
    (heute, am 4. Advent)
    möchte ich einfach mal nur hier sitzen ;-)))
    Einen schönen Adventsonntag noch allen die hier reinlesen
    hade

    Ich bin hier nur der Tonerwechxler

  • hallo
    da wir ja unsere ersten computer
    vorgestellt haben,stell ich mal mein
    modell `08 vor..


    2008 wird mein übertaktungs jahr *smile
    werde mir ein msi p35 neo2-fr bord holen dazu
    4gig a data vitesta extreme edition PC800 und
    als cpu den e 2140.
    mal sehen wie hoch ich den per luftkühlung pushen
    (Sythe Mugen) kann. kostenpunkt ca 210€
    mitte 08 werde ich dann zum quad q9300 wechseln
    und hoffen das er nur noch 150/160€ kostet..


    schade das amd nicht in die puhen kommt und ich so
    nach 3 j zu intel wechseln *muß*

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • hi streedevil


    Du bist doch hier schon fast der "Einkaufsberater" was Hardware angeht.


    Ich hätte gerne eine Graka (aber bitte mit Nvidia Chipsatz) die auf den AGP Platz passt und nicht mehr als 100 bis max 120 Euronen kostet.


    Mach doch da mal ne Empfehlung bitte!!


    Und bitte nicht ne ATI, ich brauche UNBEDINGT eine Nvidia Karte, da das die einzigen sind, die mit einer Shutter-Brille (und den Nvidia Stereo Treibern) "Real 3D" hinkriegen :D

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Ich wünsche euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest,
    schöne feiertage und hoffe das ihr euch schön erholt:sehrgut:

    Gruß
    Daniel

    Gemeinsam sind wir Stark


    Mein PC:
    CPU: Intel Core2Duo E6300 1.87Ghz Board: GIGABYTE GA945P S3 RAM: 2x 1GB Corsair VS1GB667D2
    HDD 1: 250GB Samsung SP2504C mit Wndows Vista Home Premium mit SP2
    HDD 2: 160GB Seagate ST3160812AS mit Windows XP Home Edition SP3
    HDD 3: 250GB Samsung SP2504C Grafik: Sparkle 8600GTS 256MB
    Netzteil: Levicom VS SPS-VP450B.BL Gehäuse: Modding-Gehäuse MS-Tech LC-660
    TFT: LG Flatron L1919S 19Zoll

  • Ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und schöne Feiertage!

    Besonderer Dank gilt den Administratoren und Moderatoren, die für dieses wunderbare Forum viel Freizeit opfern, aber auch allen anderen Helfern, die hier die Fragen so schnell und fachmännisch beantworten.

    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.(George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)

  • hallo magic mike,
    wie wäre es mit der 7900 gs ?
    neu mit 256mf ca 105 mit 512 MB ca 121€.
    bei ebay gebraucht mit 2wochen garantie
    ca 79€ sofort kauf.

    ich weiß ja nicht wofür du die karte brauchst ?

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • Also mein "Haupt"-rechner hier ist ein Athlon XP 3200+
    (nix 64 und auch nix Dual oder Quadro Kern, sondern immer noch Sockel A :D)


    Aber da er stabil läuft und für die paar Games die ich so zocke völlig ausreicht (hat ja schliesslich 2,2Ghz und inzwischen 2GB RAM), wollte ich mir statt meiner betagten FX5200 halt mal ne neue Graka gönnen.


    Muss aber halt eine AGP sein, weil ich weder das Geld noch die Lust habe das ganze System neu zu machen, zumindest nicht bis die ganze Peripherie fertig ist.


    Da ich aber schon die Stereotreiber von Nvidia ausprobiert habe und eine alte Revelator-Brille hier rumliegen habe, dachte ich mir so: teste doch mal Battlefield (das ganz alte 1942) als "real 3D" an.


    Und was soll ich sagen; da ist doch echt auf neue Spiele ud Mega-Grafik gesch...., das macht richtig Fun und ist total witzig in einer echten dreidimensionalen "Umgebung" ein bisschen rumzuballern.


    Macht allerdings nur dann Spass, wenn man auch mindestens 50fps hinkriegt, da sonst die "Dritte Dimension" ein bisschen flackert.


    Und da ich mir jetzt zu Weihnachten auch noch eine grosse Festplatte und neue Arbeitsspeicher gegönnt habe, dachte ich mir muss halt noch ne neue Graka her, damit das alles richtig funzt.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • cool, bf mit ner 3d brille zocken :D,
    also da würde ich an deiner stelle
    zu einer gebrauchten 7900gs greifen.
    evt mit viiiieeeeeeeel glück bekommst
    du in deiner preisklasse die 7900GT.
    jetzt wollen ja alle die neuen karten
    haben und ebay und co laufen über
    mit gebrauchten karten ..

    BS: Win10
    CPU :
    I7 2600K @4,6GHz
    RAM: 16GB
    SSD M100 512 HB - HDD: 4TB


    Grafikkarte: GB GTX 1070 G1


    Soundkarte:X-FI Titanium
    TFT: 2xAsus 27"
    Maus
    : Sharkoon Drakonia Black
    Tasta: Ducky Zero Zone

  • Hallo,

    hat gestern (oder irgenwann) einer den Film " 3 Engel für Charlie " gesehen?
    Weiß einer wie das Lied aus dem Nachspann hieß?

    Gruß
    Daniel

    Gemeinsam sind wir Stark


    Mein PC:
    CPU: Intel Core2Duo E6300 1.87Ghz Board: GIGABYTE GA945P S3 RAM: 2x 1GB Corsair VS1GB667D2
    HDD 1: 250GB Samsung SP2504C mit Wndows Vista Home Premium mit SP2
    HDD 2: 160GB Seagate ST3160812AS mit Windows XP Home Edition SP3
    HDD 3: 250GB Samsung SP2504C Grafik: Sparkle 8600GTS 256MB
    Netzteil: Levicom VS SPS-VP450B.BL Gehäuse: Modding-Gehäuse MS-Tech LC-660
    TFT: LG Flatron L1919S 19Zoll