Bei jedem Neustart CHKDSK auf D:

  • Hallo zusammen!


    Ich hab ja grad vorhin gepostet, wurde aber nicht veröffentlicht. (sorry wenns jetzt 2 Mal auftaucht!)


    Also zum eigentlichen Problem. Mein WIN XP Prof will bei jedem Neustart einen CHKDSK durchführen und zwar auf Partition D: (auf C: ist System, wie üblich), Meldung: "Datenträger D: muss auf Konsistenz überprüft werden". Ich kann das zwar überspringen, aber das löst das Problem ja auch nicht gerade...
    Ich hab auch schon über Arbeitsplatz/Eigenschaften von D: versucht das mit Fehlerüberprüfung eines Volumes zu beheben, erfolglos.


    Weiß da jemand Rat?

  • Start -> Ausführen -> chkdsk d: /f /r
    Unter Umständen (bei der Partition c: immer) schlägt Windows vor, chkdsk beim nächsten Neustart auszuführen, dann j eingeben und Enter und neu starten.


    Entscheidend ist die Option /r


    Wenn Windows meint, irgendwelche Unregelmäßigkeiten auf einer Partition entdeckt zu haben, wird diese als "bad" markiert und Windows führt beim nächsten Start chkdsk auf dieser Partition aus, allerdings nur die Phasen 1-3 von insgesamt 5. Damit wird die Markierung manchmal nicht beseitigt und beim nächsten Start wird chkdsk erneut ausgeführt.
    Mit der Option /r duchläuft chkdsk alle 5 Phasen, danach ist die Partition in aller Regel fehlerfrei und die Markierung "bad" wird gelöscht.

  • Zitat

    Entscheidend ist die Option /r


    ... und auch ausreichend, da bei Angabe des Parameters "/r", automatisch "/f" mit eingeschlossen wird.

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Zitat

    /r bedingt /f


    Tja, manchmal kann eine Bedeutung (bedingt) auch durch den Verfasser zerknautscht werden.


    Hier bedeutet es aber einschließen.


    /f bedingt :roll: aber nicht /r 8)

    hope dies last


    tschöö... ast