Windows XP startet nicht mehr - Fehlermeldung

  • Hallo zusammen, hab da ein Problem mit meinem alten Home PC .. also, wenn ich den PC starte komme ich zum Anmeldebildschirm und es kommt die Meldung:


    Anweisung "0x01225016" verweist auf Speicher "0x00b40258"
    Vorgang "read" kann nicht mehr auf Speicher durchgeführt werden.
    ...


    Sooo, nun geht noch weiter... er ladet und ich komme auf meine Benutzeroberfläche und dann kommen 2 Fehlermeldungen und ob ich die an Microsoft senden möchte. Diese kann ich aber nicht lesen weil die Meldung(s.o) sie verdeckt. Eben hab ich probiert ins Bios zu kommen und das ging aber. Ich möchte nicht unbedingt formatieren da auf dem PC noch viele Urlaubsbilder etc gespeichert sind...hat jemand eine Lösung oder kann mir sagen was da das Problem ist?
    Danke im Vorraus =)

  • Moin,


    ist schon komische auf deiner Fehlermeldung keinen Eintrag in Google zu finden.


    Bei Speicher-Fehler kann vorrangig der Arbeitsspeicher defekt sein, da der Arbeitsspeicher am empfindlichsten ist. Hier könnte man prüfen, ob eventuell zwei Riegel verbaut sind, wenn ja prüfen ob einer alleine ohne Fehlermeldung hochfährt.
    Sollte nur ein Riegel verbaut sein, dann versuch einen neuen Riegel zu besorgen, aber vorher erst die Festplatte prüfen.


    Der Arbeitsspeicher kann auch über eine Arbeitsspeicher-Test-CD geprüft werden.
    Hier ein Link, aber ohne Gewähr, habe es selbst noch nicht mit dieser Software getestet.
    1. Image herunterladen 2. Auf CD brennen 3. Ins BIOS CD auf booten stellen 4. CD einlegen 5. warten.. und schauen ob eine Fehlermeldung kommt
    Memtest86.com - Memory Diagnostic


    Die Festplatte könnte man ausbauen und in einen anderen PC einbauen, dann kann man sehen, ob die Urlaubsfoto noch zu retten sind.


    Ich hoffe erst mal geholfen zu haben.

  • Wenn das Problem nicht behoben werden kann, würde ich formatieren, versuchen, neu zu installieren und das Beste hoffen. Um deine Daten zu retten, kannst du vorher versuchen, mit Knoppix oder einem anderen Linux-System zu booten und die Daten auf einen externen Datenträger zu kopieren. Gelingt dies, ist vielleicht auch die Festplatte nicht beschädigt und eine anschließende Neuinstallation hoffentlich erfolgreich. Aber vielleicht hat ja noch jemand den entscheidenden Tipp.


    KNOPPIX Linux Live CD


    Gruß
    Manni

  • Die Festplatte in einen anderen PC einbauen, hat bei XP keinen Sinn (Eigenerfahrung), da xp "statische" Treiber hat un immer versucht diese auf Prozessor, RAM, Grafikkarte... anzuwenden. Bei mir kam bei dem versuch zumindest ein Bluescreen.

    Versuch den RAM umzustecken (einen Rausziehen und so booten),
    oder: du sagst ihm einen checkdisk an:

    in Windows "Windows-Taste"+R drücken,
    cmd eingeben Enter drücken,
    "chkdsk C:(Sofern das die Systemplatte/partition ist)" in den schwarzen kasten eingeben (CMD-Konsole) und enter drücken,
    warten,
    neustarten.

    Wenns dann imer noch nicht geht, dann ja, dann liegt's villeicht am RAM.

    Aber Bilder sichern und neuaufsetzten geht immer.

    Think Outside The Desktop! - also am Bildschirmrand (Haftnotizzettel)

  • Die Urlaubsbilder kannst ohne weiteres retten.
    1. Möglichkeit : Die Festplatte ausbauen und in ein Externes USB Gehäuse einbauen
    2. Möglichkeit : In einen anderen PC einbauen als 2. Festplatte benutzen (bei IDE-HDD)
    ist eine 2. HDD schon vorhanden kann man diese ohne weiteres für diesen Zweck mal ausbauen.

    Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.