betriebssystem vs. prozessor

  • Hellas leutz...hab a frage an euch: undzwar hab ich nen, nicht lachen,
    pentium2 233mhz läpptop. die frage is die was für ein betriebssystem wäre für den Superschnellen rechner;) das beste??
    Fahr dzt. mit winXP Prof...
    Thx und greetz Ghostrider 8)

  • Hallo Ghostrider.


    Keine Angst hier wird nicht gelacht über Sachen die manche haben oder nicht. Nicht jeder hat einen Power GHZ-Rechner.


    In deinem Falle würde ich versuchen Win 98 zu nehmen da dieses Betriebsystem nicht soviel Ressourcen verbraucht wie XP Pro.
    Läuft XP Pro darauf flüssig?


    Alternativ wäre es auch Linux zu benutzen da dieses Betriebsystem eins der ressourcenschonenden Betriebsysteme ist. Doch ist da etwas Einarbeit notwendig und eventuell muss vorher gebrüft werden ob für alle Geräte Treiber vorhanden sind.
    Zum Ausprobieren eignet sich hervorragend eine "Knoppix-Linux" Version.
    Bootet von CD und läuft von CD.


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Ich würde bei XP bleiben. Habe das auf schwachen Kisten schon oft erfolgreich eingesetzt (krassestes Bsp: PI 133 mit 64 MB und ner 2GB HDD, aber das ging nur mit Tricks)
    Du kannst ja allen unnötigen Schnickschnack abstellen, dann sollte es sauber laufen. (Unnötige Dienste, Animationen und den ganzen bunten Kram aus,...)
    Allerdings ist 98 von der Perf. natürlich noch besser geeignet, aber da geht für meinen Geschmack zu viel Stabilität verloren.

    Ihr aber, wenn es so weit sein wird
    Daß der Mensch dem Menschen ein Helfer ist
    Gedenkt unserer
    Mit Nachsicht.


    (Berthold Brecht - An die Nachgeborenen)

  • Zitat von StS.metamensch

    aber da geht für meinen Geschmack zu viel Stabilität verloren.


    Dem würde ich zustimmen. Allerdings ist die Anwendung von Tricks auf XP eine Sache für Leute, die etwas mehr Erfahrung haben.


    Ich wage mal die Empfehlung: Windows 2000


    oder natürlich

    Zitat von Peter

    Linux


    Wieviel Arbeitsspeicher hat denn das Teil?


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • Linux wäre natürlich das beste. Hab bei mir mein Windowsnetzwek (WG, 3 Kumpels) mit nem alten Rechner (Suse 9.0 pro) als Router vom Internet abgekapselt. 400 MHz und 192 MB. läuft einwandfrei, standardmäßig so ca 110 MB belegt. bei meinen xp-rechner sind in der Regel ca 400 MB (von 512) belegt. also is linux performance-mäßig wesentlich besser. bloß hochfahren dauert auf den rechnern ewig, dürfte aber bei xp net besser sein :lol:


    der nachteil natürlich die einarbeitungszeit (empfehlenswert: http://www.selflinux.org)


    ansonsten wenn du auch noch zocken willst like half-life oder so, dann kommste um win98 nich drumrum *hehe*


    edit: natürlich sollte die zusatzsoftware bei windows sorgfältig ausgewählt werden. zb winamp 2.* anstatt winamp 5 oder so