Neue Grafikkarte-Rechner fährt nicht hoch

  • Hi


    Da der Lüfter meiner GeForce kaputt gegangen ist, habe ich mir eine ATI Radeon 9550se besorgt und die auf den AGP gesteckt. Start, Treiber installiert von der beiliegenden CD, alles perfekt gelaufen. Neustart und dann kam plötzlich das ganze Bild nur noch in Streifen. Also wieder Reboot und ab da kam dann garnix mehr. Bei jedem Neustart bleibt der Monitor im StandBy und der Rechner macht keine Anstalten hochzufahren. Jetzt habe ich mir eine Ersatzkarte für den PCI besorgt, die auch einwandfrei funktioniert, so lange man bei Word und Solitär bleibt. Ich habe auch mal meine alte GeForce auf den AGP gesteckt und da tut sich auch nichts. Kann es sein, dass der Slot irgendwie defekt ist oder dgl.?? Im BIOS habe ich nicht sonderlich viel Einstellungsmöglichkeiten zum AGP gefunden und da das alles im BIOS passiert (falls er das überhaupt hochfährt-ich seh ja nix) hat Windoof damit schon mal nix weiter zu tun, oder?
    Ich habe einen zwei Jahre alten Medion Rechner vom Aldi; 2,0 GHz; Pentium 4; 256 RAM. Also dürfte das Motherboard doch auch keine Probleme mit der Graka haben!?!?!?
    Aber was ist, wenn jetzt der Slot kaputt ist? Geht das überhaupt, dass ein einzelner defekt geht? Und kann man den dann einfach austauschen?
    Mir wurde auch gesagt, dass man den PCI unter dem AGP frei lassen sollte, weil die irgendwie zusammen hängen, aber das hilft auch nicht. Kann mir bitte jemand helfen? Ich gehe mit der Not-Grafikkarte noch ein!!! :cry:

    Probleme sind dazu da, um sie zu lösen!

  • Sorry, aber das sieht wirklich nicht gut aus!
    Überprüf als erstes mal Deine BIOS-Einstellungen. Da drin muss AGP aktiviert sein. Sieh Dir da drin mal alle Einstellungen die irgendwas mit VGA und PCI zu tun haben an. Sollte Deine Grafikkarte danach immer noch nicht funktionieren (was ich vermute), bau sie in einen funktionierenden Rechner ein (von einem Spezl/Bekannten etc.). Sollte die nämlich defekt sein, so ist das der schnellste Weg das herauszufinden. Sollte die in einem anderen Rechner funktionieren, ist sehrwahrscheinlich Dein Motherboard im Ar... Eine Reparatur so einer einzelnen Komponente ist übrigens nicht möglich.


    Viel Glück!

  • Falls diese graka beim funktionierenden comp funzen sollte. solltest du die konaktflächen mal säubern indem du die finger nimmst und "einfettest"(mit Hautfette also kein normales fett nehmen^^)/"einreibst" (hat bei meiner radeon 9800Pro auch funktioniert) aber VORSICHT eigentlich sollte man das net machen und man sollte seine spannung vorher mal an der heizung zb ablassen
    vielleicht ist ja auch der agp port dreckig, nimm einfach mal nen pinsel und säubere ihn...


    mfg cut.throat

    ASUS G1


    Vista Home Premium

  • Zitat

    ...einfettest...mit Hautfette einreiben...
    (hat bei meiner radeon 9800Pro auch funktioniert)
    ...eigentlich sollte man das net machen


    Sorry, muss da mal was nachfragen...
    sind eingecremte Hände/Finger auch oke?
    Leitet/flutscht doch eher noch besser, oder sollte gewartet werden bis die richtig eingezogen ist? Wenn ich mir die Füße auch dick genug mit Fett einreibe, kann ich mir das mit der lackierten Heizung doch auch sparen, oder? :mrgreen:


    Hmmm...darauf bin ich auch mal gespannt, wie lange so 'ne anständige Korrosion braucht.


    Aber wenns bei Dir schon mal was gebracht hat, wer weiß?

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Versuchs mit Melkfett. Es gibt nichts hautfreundlicheres! :wink:


    Spaß beiseite. Ich lese da nichts davon, dass du den nVidia Treiber deinstalliert hast, bevor du den ATI-Treiber installiert hast.
    Nur vergessen hin zu schreiben?


    Wenn das allerdings noch nicht geschehen sein sollte, dann bitte nachholen!


    Wenn der Slot kaputt ist, dann wäre das ja wohl beim GraKa-Wechsel geschehen, richtig? Da warst du doch nicht zu roh oder doch?
    Reparatur wäre wohl möglich aber sicher nicht mehr wirtschaftlich (vermute ich mal).


    Kompatibilitätsseitig sollte es keine Probleme geben.


    Was war das denn für eine GForce?


    Wie gut ist denn dein Netzteil?


    Gruß,


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)