Strato HiDrive Media Onlinespeicher Erstkontakt

Strato HiDrive Media 100 Onlinespeicher

hidriveCloudsysteme sind in aller Munde, die Vorteile sind ja auch unbestritten. Überall verfügbar, ob auf Tablets, Smarphones oder anderen mobilen Endgeräten, sicher durch Backups und redundante Systeme. Dazu Apps für IOs, Android und andere Systeme.
Strato Hidrive bietet als Deutscher Anbieter zudem Speicherplatz auf deutschen Servern und somit geltendes deutsches Recht, für viele ein ganz entscheidendes Argument. Ausländische Anbieter können häufig mit den Deutschen Datenschutzbestimmungen nicht mithalten.

In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen mit dem Strato-Paket HiDrive Media 100 teilen und werde diesen Artikel von Zeit zu Zeit erweitern und ein paar Tipps und Tricks zum Einsatz des HiDrive Onlinespeicher werden sicher auch dabei rauskommen.
Anlässlich der IFA-Aktion von Strato, die 100GB HiDrive Speicherplatz für einen Euro/Jahr zu Verfügung stellt, habe ich das HiDrive Media 100 als Testobjekt gewählt, aber nicht ohne gegenzurechnen. Ich will das nicht nur für ein Jahr berechnen, denn dann ist der 1 Euro natürlich unschlagbar.

Da sich dieser Vertrag bei Nichtkündigung atomatisch um 12 Monate verlängert, hängt man natürlich schnell für 24 Monate drin oder möchte es natürlich verlängern bei Gefallen. In diesem Fall entstehen Kosten von 6,90 Euro/Monat im zweiten Jahr. Ein Wechsel bei Gefallen in einen günstigeren 24 Monatstarif scheint nicht möglich.

Ein weiterer Vorteil der IFA-Aktion von Strato ist, dass keine Einrichtungsgebühr, wie sonst üblich, erhoben wird. Es bleibt in der Tat bei einem Euro für das ganze Jahr, der in der Rechnung als Einrichtingsgebühr ausgewiesen wird. So würden bei 2 Jahren Kosten entstehen von 83,80 Euro.


Der Vergleichbare Tarif für 24 Monate HiDrive-Media 100 würde 4,90 €/Monat plus Einrichtungsgebühr von 9,90 € kosten also 107,31 €.
Das macht eine Differenz von 23,51 €. Nicht soviel wie man zunächst ohne nachzudenken angenommen hätte für zwei Jahre. Dies liegt aber daran, dass man nach 12 Monaten monatlich 6,90 € Euro bezahlt und nicht 4,90 € wie im regulären Tarif für 24 Monate.
Trotzdem ein sehr faires Angebot, preislich wie auch der Ausstattungsmässig. Bei anderen Anbietern zahlt man deutlich mehr.

Das Angebot und die Features

(Das Angebot kann sich ändern, Daten zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels)

Standardpreis (monatlich):  6,90 € Im IFA-Special 1 Euro für die ersten 12 Monate
Einrichtungsgebühr (einmalig):  keine
Vertragslaufzeit:  12 Monate
Speicher: 100 GB
Traffic:  unlimited
Admin/User Accounts: 1/1
Freigabe Optionen: ja
BackupControl: ja
DVD Send-In-Service: optional
Festplatten Send-In-Service: optional
Speicher: 100 GB
Traffic: unlimited
Admin/User Accounts: 1/1
Freigabe Optionen: ja
BackupControl: ja
DVD Send-In-Service: optional
Festplatten Send-In-Service: optional
BackupControl: ja
Regeln für BackupControl: fest
BackupControl Aufbewahrungszeit: 3 Monate
Frei wählbare Speicherzeitpunkte für BackupControl: 100
Backup Software Unterstützung: ja
Sichere Datenübertragung: SSL 256
Unsichere Verbindungen unterbinden: ja
Truecrypt fähig: ja



Die Bestellung


Der Bestellprozess ist schnell erledigt Adresse, Bankverbindung etc. und schon hat man für ein Jahr 100 GB Cloudspeicher für einen Euro.
Die Bestätigungsmail kommt auch nur Sek. später, wie man es von automatisierten Prozessen ja auch erwarten darf.
Darin ist noch einmal die Bestellbestätigung als html und die AGB als pdf angehängt.
Nun heißt es warten bis der Cloudspeicher zur Verfügung steht.
Nur 40 Minuten später liegen die Zugangsdaten im Postfach. Zügige Bearbeitung.

 

Rechnung-Kosten


HiDrive aufrufen

In der Mail den Link angeklickt und in der Maske die Zugangsdaten eingetippt, schon öffnet sich HiDrive.

browser hidrive


Wie man unten rechts sieht, sind die 100 GB voll verfügbar.
Nun sollte zunächst das Vorgegebene Passwort und der Benutzername in ein eigenes aber sicheres geändert werden.
Dies geht mit einem Klick auf Konto oben rechts im Browserfenster, damit gelangt man direkt in die Kontoeinstellungen.
Dies sollte als erster Schritt vor allen anderen Einstellungen geschehen, da sich bei einem späteren Ändern des Benutzernamens auch
die Zugangsdaten, der persönliche Ordner (Name) und eingerichtete Mailupload-Adressen ändern, die darauf aufsetzen.

Fortsetzung folgt

 



Kommentare lesen
Kommentar schreiben


Bildquelle: Strato

___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.
 

Letzte Forenbeiträge

  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
    Ich bin auch ein großer Harry Potter Fan und muss sagen, dass es auch wirklich verschiedene Informationen gibt zu Fanartikeln usw. die man sich da...
  • Welches Hosting habt ihr?
    Also ich bin seit ein paar Jahren bei all-inkl. Am Anfang hatte ich einen normalen Tarif und jetzt bin ich auf einen Server umgestiegen. Hab jetzt...
  • Wo kann man bedruckte Taschen bestellen?
    Ja da gibt es wirklich sehr viel angebot, da kann ich dir so gar nicht wirklich helfen. Vielleicht haben die anderen ein paar Ideen? Ich wäre auch...
  • Mit CBD Öl Hautprobleme behandeln?
    (Zitat von JuliaMichaelis192)

    Das ist cool, dass du das eigentlich nicht brauchst. Herzlchen Glückwusnch. Jeder wünscht sich ja eigentlich...
  • Welche Plattform für Webseite
    Da gibt es ja wirklich sehr unterschiedliche und sehr viele. Vielleicht schaust du einfach malin netz, ich denke das ist besser, denn es gibt echt...

/** * */