Programme und Daten mit Sandboxie isolieren -Teil1-

Mit dem kleinen kostenlosen Tool Sandboxie ist es möglich Anwendungen inSandboxie_Logo einer isolierten Umgebung starten zu lassen, um somit mögliche Beschädigungen am Betriebssystem durch unbekannte Software oder Vieren zu verhindern. Möglich macht dies ein quasi eigenes kleines Betriebssystem, welches nach einer Deinstallation keinerlei Spuren zurücklässt. Auch die Windows-Registrierung bleibt durch installierte Anwendungen bzw. Änderungen, die im Sandkasten vorgenommen werden, unberührt. Das Tool ist also ideal, um einfach mal Software auszuprobieren oder aber auch sicher im Internet zu surfen.

 

Im Teil 1 des Artikels wird nach dem ersten Start von Sandboxie das Menü mit dessen Möglichkeiten einmal genauer unter die Lupe genommen. Außerdem wird das Verhalten beim Löschen und Erstellen von Dateien aus einer Sandbox heraus analysiert.

 

Erste Funktionen im Überblick

Öffnet sich Sandboxie Control nach der Installation zum ersten Mal, erhält man neben dem automatisch erstellen Desktop-Icon -Sandboxed Web Browser- die folgende Ansicht:

 1_Ueberblick

Wird die Verknüpfung Sandboxed Web Browser [1] auf dem Desktop doppelgeklickt, öffnet sich der aktuell verwendete Web-Browser aus der Sandboxie heraus. Dies bedeutet, dass ein möglicher Vierenbefall etc. nur Auswirkungen auf die Sandbox hat und nach dem Löschen dieser somit auch rückstandslos beseitigt ist. Man surft somit sicher im Internet.

Im Control-Fenster [2] findet man die schon existierende Sandbox DefaultBox. Über das Menü Sandbox > Default Box > In der Sandbox starten > Windows Explorer starten, ist ein erster kleiner Eindruck möglich.

2_Explorer_oeffnen

Es öffnet sich nun der Windows-Explorer aus der Sandbox DefaultBox heraus. Worin dieser sich von dem ″normalenWindows-Explorer unterscheidet soll folgender Vergleich zeigen:

3_Explorer_Vergleich

Hier wurde parallel auch der normale Windows-Explorer geöffnet, und neben dem Sandboxie-Explorer positioniert.

Folgende Merkmale halten wir fest:

  • Der durch die Sandboxie geöffnete Explorer trägt als Kennzeichnung vor und  hinter dem Fenstertitel jeweils eine Raute.
  • Erstellt man im Sandboxie Explorer einen neuen Ordner, wird dieser im normalen Explorer nicht erstellt.
  • Löscht man einen Ordner im Sandboxie Explorer wird dieser im normalen Explorer nicht gelöscht.
  • Anders herum wird ein neuer Ordner im normalen Explorer natürlich auch im Sandboxie Explorer erstellt bzw. gelöscht.

 

Was kann eine Sandbox nicht?

Natürlich ist die Sandbox eine sehr effektive Möglichkeit, sich vor der Ausbreitung von Vieren aus dem Internet zu schützen. Hat es ein Trojaner jedoch ″nur″ darauf abgesehen Daten aus der Registrierung zu lesen, ist dies von einer Sandbox genauso möglich wie von dem eigentlichen Betriebssystem. Auszulesende Daten könnten beispielsweise Windows-Lizenzschlüssel oder sensible Daten des Online-Bankings sein.

Download Sandboxie
Download
32 bit und 64 bit

siehe auch: Teile 2- Sandboxie Anleitung um Programme zu installieren


komentarschreiben

komentarlesen

___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.

 

Letzte Forenbeiträge

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen
 

wintt-Forum

forum 200x200 ori

/** * */