Monitor bleibt beim start im Stand By

  • Hi


    Folgendes Problem:


    Hab ein Rechner vom Kumpel hier stehen bei dem seit Anfang des kaufs
    immer wieder sporadische "Fehl Starts" vorkommen.


    Bei den Fehlstarts kommt es ab und zu vor das der Monitor einfach aus bleibt
    und man den Rechner etliche male reseten muss bis er mit angeht.


    Wenn er aber einmal an ist, läuft er ohne Probleme bis zu einem evtl. Neustart
    wo man dann wieder mit dem Stand By kämpfen muss...


    Zum System:


    Board: MSI K8N 4Neo
    Graka: GeForce 7800 GT Gainward
    RAM: 1024...
    NT: 450 W Chieftec
    CPU: Athlon X2 3800+ mit 64´er Freezer
    HDD: 300 GB Maxtor


    Danke im vorraus für eure Hilfe ;)

  • Moin,

    wenn es nicht am Monitor selbst liegt könnte der Hauptverdächtige eine defekte Netzwerkkarte sein, also würde ich mal die NW-Karte ausbauen bzw. im BIOS Onboard-LAN deaktivieren. Klingt komisch, iss aber so... ;)


    An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust. (Nietsche)

  • Also der Rechner fährt hoch (Festplattengeräusch) und nur der Monitor bleibt im Standby? Kabelverbindung geprüft? Evntl. anderes Kabel verwenden.

    Wer etwas will, der sucht Wege, wer etwas nicht will, der findet Gründe.

  • Hallo, hatte auch mal das Problem. Bei mir war das Motherboard defekt. Ich weiss keine richtige Hilfe, aber ein Hinweis möglicherweise.

    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.(George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)

  • Hallo Essix,
    wie meine Vorredner es schon erwähnten, gibt es da viele/mehrere Ursachen.


    1. Monitor/Kabel am anderem Rechner Testen.
    2. Anderen Monitor/Kabel testen.
    3. Grafikkarte tauschen wenn möglich - Testen
    4. Im Bios mal die "default"- Werte laden - Testen.
    5. Hat die GraKa die richtige/ausreichende Stromversorgung.
    6. Eventuelle nicht benötigte Karten (Sound, Netzw.,...) deaktivieren und/oder ausbauen.
    7. berichten....

    Acer Aspire Quad Q9300 2,5 GHz
    HDD 750 GB
    Ram 4 GB
    Vista Home Prem. SP2 64-bit

  • Wenn ich mich richtig erinnere, kann man bei den Nvidia-Tribern irgendwo die Methode der Monitoransteuerung einstellen. Suche einmal danach, und probiere die verschiedenen Möglichkeiten durch.


    Grüße
    Funkenzupfer,

    \"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.\" (Kurt Marti)

  • hi Leutz


    wurzl , hab mal die onboard NW-Karten deaktieviert und bis jetzt kein einziger Fehl start :sehrgut:


    Hab erst mal angefangen die HDD zu spiegeln und danach neu aufsetzten
    da werde ich paar mal neustarten müssen, also drückt mir die daumen.


    Borun , Kabel, Monitor etc. sind andere hab nur den Tower vom Kumpel hier.


    Ich hoffe nicht das es das Motherboard ist, aber vorstellen kann ich es mir auch...


    War heut mal innem Shop und da konnte man mir auch nicht richtig weiterhelfen,
    die sagten nur Graka austauschen, ansonsten hin bringen... toller service.
    Naja andere geschichte


    Helloween und Funkenzupfer werd die Tips ma versuchen wenn es nicht an dem NW Karten liegt.


    grüße Essix :p

  • Die Onboard NW Karten ausschalten hat doch nicht funktioniert, habe schon wieder ein dauer Stand By Monitor. :(


    1. Monitor/Kabel am anderem Rechner Testen.
    Funktioniert


    2. Anderen Monitor/Kabel testen.
    kein Unterschied


    3. Grafikkarte tauschen wenn möglich - Testen
    bekomm morgen eine austausch Karte


    4. Im Bios mal die "default"- Werte laden - Testen.
    BIOS Resettet und auch default Werte geladen --> kein Erfolg


    5. Hat die GraKa die richtige/ausreichende Stromversorgung.
    Ich denke ja (400 Watt Chieftec, combined glaub 140 W)
    link zum test und genauem Namen

    6. Eventuelle nicht benötigte Karten (Sound, Netzw.,...) deaktivieren und/oder ausbauen.
    hab alles auf disable gestellt ohne erfolg


    Würde ein BIOS Update Helfen?
    Kompatibilität zu nVidia Grafikkarten


    Hatte noch den RAM getestet aber der Riegel läuft ohne Props in der ersten
    Stunde.


    Hatte es heut auch öffters das wenn der Rechner ausgeschalten ist
    und man ihn nach einer weile (ca. 30 min) wieder einschaltet,
    dass er da sofort hochfährt ohne Props. :rolleyes:

  • Hatte ich schon befürchtet, dass bei Onboard LAN das Deaktivieren nicht hilft, die defekte Hardware ist ja trotzdem da und somit kann man wohl das ganze Board in die Tonne hauen...

    Naja, wir wollen mal nix überstürzen. Probier erstmal die andere Grafikkarte (sollte natürlich nicht der selbe Typ sein, am Besten ne ATI auf normalem PCI-Steckplatz) und dann evtl. noch das BIOS-Update. Sollte das alles nicht helfen kann eigentlich nur noch das Board die Ursache sein, bzw. das Onbord-LAN drauf, was ich sowieso vermute.


    An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust. (Nietsche)

  • Hab gestern Abend eine ATI X800 XL ans Board geklemmpt
    und siehe da der Rechner fährt hoch ohne Probleme.


    Aber ich hab ihm die Geforce 7800 mitgegeben
    und er hat diese bei sich im Rechner getestet und dort läuft sie wie ne Eins.


    So nun ist mein Problem ist es die 7800 Graka nicht mit dem Board kompatibel
    (falls es sowas gibt?) oder ist das NT zu schwach?
    Die beiden Graka´s haben unterschiedliche Stromeingänge.
    (ATI miten Molex Stecker und die 7800 mit so einem 6 poligen rechteckigen)

  • Es gibt nicht nur den Blue-,sondern auch den Blackscreen,wenn die Bildwiederholungsrat beim "Flachen" zu hoch eingestellt wird.


    Könnte auch ein Fehler der Synchronikation zwischen Monitor und Grafikkarte sein.
    Hier könnte ein einbinden der inf-Datei der Graka Abhilfe schaffen.


    Über Systemsteuerung\Hardware die Inf im Ati-Verzeichnis aussuchen und neu installieren.


    Anschließend den INFCACHE in Windows\inf löschen.