Konvertierung FAT32 -> NTFS klappt nicht

  • Meine HDD hat 3 Partitionen, die bis vor kurzem alle das FAT32-Format hatten.

    Über die Eingabeaufforderung habe ich mit dem Befehl
    "convert _: /FS:NTFS" zwei Partionen problemlos konvertieren können.

    Nur bei der Systempartition C: klappt das nicht. Gebe ich den o.g. Befehl ein, startet der Rechner neu, es folgt eine kurze Datenträgerüberprüfung von C: - und dann erscheint die lapidare Meldung, dass nicht auf NTFS konvertiert wurde.

    Woran liegt das?

  • Es gibt einen Befehl für die DOS-Eingabeaufforderung (Start - Ausführen - cmd), der das angeblich ganz ohne Windows-Neuinstallations-Zwang Umwandelt.

    convert [Laufwerksbuchstabe]:[Leerzeichen]/fs:ntfs

    zum Beispiel: convert C: /fs:ntfs

    Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

  • Hallo RW1,


    kann es sein, dass deine Partition schon ziemlich gefüllt und fragmentiert ist? Wenn der Konvertierung zuwenig zusammenhängender Speicherplatz zur Verfügung steht, lässt er es tatsächlich ohne aufschlussreichere Fehlermeldungen bleiben.


    Es gibt eine Formel zur Ermittlung der benötigten Speicherplatz:


    Größe der Partition in Bytes! /100
    wenn Ergebnis weniger als 1.048.576 Bytes dann 1.048.576 Bytes als Ergebnis nehmen
    wenn Ergebnis mehr als 4.194.304 Bytes dann 4.194.304 Bytes als Ergebnis nehmen
    Zur ermittelten Ergebnis Größe der Partition/803 addieren
    Anzahl der Dateien und Verzeichnisse mit 1280 multiplizieren und zur letzten Ergebnis addieren. Jetzt noch 196.096 Bytes hinzu addieren und Du hast den von convert.exe benötigten freien Speicherplatz ermittelt :rolleyes: pfff... Da hat sich Microsoft was ausgedacht.


    Also, am besten soviel wie möglich Platz freimachen, am besten erst nochmal defragmentieren und ab geht die Post :sehrgut:



    cu,


    Rick

  • Meine Partitionen:

    c: FAT32 System 9,5 GB / frei 10,2 GB
    d: NTFS 192 GB / frei 68 GB
    e: NTFS 21 GB / frei 18 GB

    Am mangelnden Speicherplatz kann es wohl nicht liegen...

    Okay, ich werde mal Defragmentieren.

    Übrigens: die Partitionen d: und e: hatte ich vor dem Konvertieren nach NTFS seit Wochen (!) NICHT defragmentiert - und trotzdem klappte es bei diesen Beiden ohne Probleme.

  • ...du kannst den Parameter /x verwenden, um die Konvertierung zu erzwingen.


    Bitte...alles unter Vorbehalt, der Bereitstellungpunkt der Systempartition wird dabei aufgehoben.


    Eine Sicherung vorher ist immer zu empfehlen!


    Code
    1. convert c: /fs:ntfs /x


    Vorher mit mountvol den Bereitstellungspunkt sichten und sichern.


    Code
    1. mountvol


    in einer DOS-Box und dann rauskopieren und/oder ausdrucken

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Hallo,
    nicht für ungut, ABER interne Suche ergab: http://www.win-tipps-tweaks.de…32-ntfs-konvertieren.html
    Damit sollte es dann wohl gehen.



    Auf genannter Seite ist auch der Hinweis zu finden, wie man mit einer MS DOS-Startdiskette konvertieren kann. In der Anleitung heisst es, man solle den Befehl "convert.exe ..." vom Ordner \Windows\System aus ausführen.

    Eine "convert.exe" habe ich im Ordner Windows\System32.

    Muss ich jetzt
    1. diese Datei auch auf die MS-DOS-Startdiskette kopieren und dann
    2. nach Neustart/Booten per MS-DOS-Startdiskette im Ordner Windows\System den Befehl "convert.exe ..." geben - oder im Ordner Windows\System32 ?

    Bevor hier etwas schief läuft, erkundige ich mich lieber noch einmal :-)


  • c: FAT32 System 9,5 GB / frei 10,2 GB



    Am mangelnden Speicherplatz kann es wohl nicht liegen...


    Hmm, da muss Dir beim posten ein Fehler unterlaufen sein....
    9,5 GB gesamt, 10,2 frei


    Oder wars andersrum??


    Bitte, bevor Du versuchst das Laufwerk zum Konvertieren zu zwingen, muss dort erst genug Platz sein, sonst geht das ganze schief und booten tut dann am Ende gar nichts mehr.




    So, die Datei convert.exe unter System32 solltest Du auf die Diskette mit drauf packen, sonst kann die Konvertierung ebenfalls fehlschlagen (weil ja die Datei convert.exe von der Festplatte geöffnet ist) Achte bitte auch darauf, die Startdiskette für WinXP zu nehmen, mit einer Win98 Startdisk funzt die convert.exe nicht...

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • C: FAT32 System - 9,5 GB belegt / 10,2 GB frei

    In welchem Ordner muss ich den "convert.exe ..."-Befehl ausführen:
    \Windows\System
    oder
    \Windows\System32 ?

    Ich habe XP SP3. Die DOS-Startdiskette habe ich per "A:\" formatieren / DOS-Startdiskette erstellt.

  • OK, dann hatte ich Dich falsch verstanden.



    Du kopierst einfach die Datei convert.exe die unter ...\System32 liegt mit auf die Diskette und führst sie von dort aus.
    (also weder unter system noch unter system32)


    Wie gesagt kann das Ausführen direkt von der Festplatte in einigen wenigen Fällen zu einem "Absturz" der Konvertierung führen, weil beim Konvertieren keine Dateien von der Festplatte geöffnet sein dürfen/sollen. In diesem Fall ist danach das Booten des BS nicht mehr möglich.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!

  • Du kopierst einfach die Datei convert.exe die unter ...\System32 liegt mit auf die Diskette und führst sie von dort aus (also weder unter system noch unter system32)



    Es ist zum K... :mad:

    Nach dem Booten per Diskette habe ich (bei Eingabeaufforderung A: )eingegeben:

    "convert c: /fs:ntfs" (und 2. Versuch "convert.exe c: /fs:ntfs"

    Es kam die Meldung "This program can not be run in DOS modus" !

  • OK, dann fällt mir im Moment nur noch die Variante mit der Windows PE CD ein...


    Mit BartPE ein von CD bootfähiges XP erstellen (ist völlig legal, wenn man eine originale XP CD hat, deswegen evtl. auch die Frage von *Blue*...) und dann convert auf einem USB Stick speichern und von da ausführen.

    Wer nicht weiss wovon er redet sollte besser die Klappe halten.
    Also: Schnauze Welt!