Business Analytics

  • Hallo,


    wir haben große Probleme mit der Datenauswertung bei uns im Büro.
    Mit Excel kann man nicht verschiedene Datenmengen kombinieren und es deckt auch
    keine Zusammenhänge auf, was wieder mehr arbeit für uns bedeutet.


    Jetzt stehen wir vor der Entscheidung, ob wir uns ein neues Tool kaufen sollen. Aber brauchen wir
    wirklich noch ein Programm? Ich denke eher in die "viele Köche verderben den Brei-" Richtung.
    was denkt ihr darüber?

    [FONT=&quot]Am Ende eines Tages wirst du feststellen, dass du aus Niederlagen am Meisten gelernt hast - über dich selbst und über andere Menschen.[/FONT]

  • Das hängt sicher von von den Daten ab und was ihr damit auswerten wollt. Für den Hausgebrauch aber auch für komplexe Datenauswertungen ist Excel allemal geeignet. Dafür gibt es spezielle Funktionen (die ihr wahrscheinlich auch nutzt). Bevor man auf andere kostenpflichtige Spezialprogramme ausweicht (die man ja auch erst beherschen muss) würde ich vielelicht mal in Excel-Foren mit präzisen Aufgabenstellungen nach Lösungsmöglichkeiten in Excel fragen.


    Kreuztabellen mit Excel
    https://www.tecchannel.de/a/da…einfach-auswerten,3277608
    https://www.excel-inside.de/im…/allgemein/93-excel-foren


    Gruß
    Manni

  • Naja Excel bietet schon einige Möglichkeiten aber gerade bei größeren Datenmengen gibt es gute Alternativen.
    Dass die wahrscheinlich nicht kostenfrei sind, ist klar aber das ist Excel oder Microsoft Office ja auch nicht.
    Wir arbeiten zum Beispiel nur mit den kostenfreien Tools von Google, wobei da die Datenmenge auch sehr
    begrenzt ist.


    Für unsere Ansprüche reicht das aber allemal und man kann einfach über Google Drive Dateien mit anderen teilen.
    Kommt halt immer auf das jeweilige Unternehmen und die dortigen Aufgaben an. Vielleicht auch ein wenig
    auf die eigenen Ansprüche. Beispielsweise gibt es auch Tools, die Visualisierungsfunktionen bieten, wodurch man
    die Ergebnisse mundgerecht präsentieren kann: https://www.industry-press.com/business-analytics-tools/

  • Naja Excel bietet schon einige Möglichkeiten aber gerade bei größeren Datenmengen gibt es gute Alternativen.
    Dass die wahrscheinlich nicht kostenfrei sind, ist klar aber das ist Excel oder Microsoft Office ja auch nicht.


    Das muss gar nicht unbedingt sein: Es gibt durchaus einige sehr brauchbare kostenlose Alternativen zu Excel am Markt! Ich denke da vor allem an Calc, eine Open-Source-Lösung (erhältlich im Rahmen der durchaus empfehlenswerten Office-Suite "Libre Office") oder an Google Sheets. Mit letzterer Option arbeiten ich persönlich auch - allerdings in nur in kleineren Projekten und nur dann wenn paralleles Arbeiten notwendig ist. Wenn man eher den Excel-Funktionsumfang sucht, dann ist Calc vorzuziehen - da steht es dem Vorbild meiner Meinung nach in kaum etwas nach. Also gerade kleinere Betriebe mit geringeren Datenmengen dürften damit vorerst auskommen, wenn sie (noch) nicht in solch Software investieren wollen oder können.


    Es gibt darüber hinaus noch ein paar andere kostenlose Alternativen zu Excel, die alle jeweils ihr Vor- und Nachteile haben. Ob davon etwas für den Threaderöffner in Betracht kommt, ist schwer zu sagen - dafür müsste die Frage etwas konkreter gestellt sein. Falls kostenlose Programme gewünscht sind, bietet dieser Vergleich gängiger Programme einen guten ersten Einblick. Ich hoffe das hilft erstmal weiter!

    Viele Grüße


    Marcel :sehrgut:

  • Excel bietet eine große Auswahl an Möglichkeiten um gut zu arbeiten.
    Ich arbeite auch mit Excel und kann mich da nicht beklagen :) Natürlich hat man auch verschiedene andere Möglichkeiten um seine Tabellen zu verwalten.


    Ich gerade bin dran, eine Methode zu suchen welche mir hilft meinen Shop auf Vordermann zu bringen. Habe dabei auf xxxxxxxxx Bewertungen gefunden welche man kaufen kann und Facebook ist eine perfekte Plattform um Werbung zu machen.


    Einfach suchen, dann findet man auch locker etwas :)

    Mich kriegt ihr nicht, ich bin frei wie der Wind.