Selbstlöschung der Partition

  • Guten Morgen....


    Problem:


    Seit dieser Woche bemerke ich das wundersame Phänomen, dass sich meine Datenpartition selbstständig macht. D.h. sie löscht sich einfach selbst und bleibt als unformatiertes Lokales Laufwerk in meinem Explorer stehen.
    Beim ersten Mal dachte ich, oh, was hast Du gestern Nacht gemacht??!?!
    Aber heute morgen war es wieder das gleiche Spiel. Alle Daten sind verschwunden und die Systemwiederherstellung bringt auch nix, da das Laufwerk D ja unformatiert ist und somit die Wiederherstellungsdaten auch verschwunden sind.
    Kennt jemand dieses Phänomen?

    Computervirus = Das Tschernobyl der Datenverarbeitung. In Erinnerung an Wau "Hacker" Holland!

  • Ohje Hoschy... :roll:
    Du hast aber auch was am Hacken hängen.


    Ungebetene Gäste aus dem I-Net können sowas...
    die MFT ist im Eimer...
    die Sys-wiederherstellung kann auch dead sein...


    Möglichkeiten gibt es da mehrere.


    Auch Du solltest etwas ausführlicher werden, was vorher vom bösen User...


    (Standardsatz: "Ich habe nichts gemacht, plötzlich war das so, ect...")


    evtl. doch vorher gemacht wurde. :twisted::twisted::twisted:

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Ich glaube, ich habe den Bösewicht schon gefunden.
    Unter den Eigenschaften der HD gibt es dir Karteikarte "Richtlinien".
    Dort war bei mir der Haken "Schreibcache auf dem Datenträger aktivieren" gesetzt.
    Bei Stromausfall oder Gerätefehler kann es zum Datenverlust kommen.
    Und ich glaube, das war mein Prob hier...
    Hab den Haken entfernt und werde mal drauch achten, ob es nach einem Stromausfall wieder so ist, oder ob sich das Problem gelöst hat...

    Computervirus = Das Tschernobyl der Datenverarbeitung. In Erinnerung an Wau "Hacker" Holland!

  • Aber glaubs mir Ast:


    Ich habe wirklich nichts gemacht..... :twisted:

    Computervirus = Das Tschernobyl der Datenverarbeitung. In Erinnerung an Wau "Hacker" Holland!