MS Dos Eingabeaufforderung

  • Hallo ich muß den MS DOS Speicher bei Winwows XP Homeedition erweitern und weiß nicht wie! Ich muß das deswegen machen, weil ich mit einem DOS basierenden Programm arbeiten muß, bei dem größere Datenmengen ein und ausgelesen werden müßen.


    Hielfe!!!

  • Hi,


    was heisst, du musst den DOS Speicher erweitern ?
    Ich habe eben mal mit MEM nachgesehen. Ich habe 627 KB freien DOS Speicher. Das ist mehr, als ich je unter DOS gehabt hatte.


    gruss
    rubberduck

  • N ja wie auch immer, ich hatte eigentlich gedacht, dass mir hier jemand helfen kann! Schade eigentlich!


    Kann man nichts machen.


    :cry: :cry: :cry:

  • Vielleicht kann dir ja jemand helfen, dauert halt manchmal etwas.
    Also cool bleiben und nicht direkt die Segel streichen...


    Klingt ja nicht unbedingt nach einem typischen Problem...


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • So wie ich mich noch an die DOSen-Zeiten erinnere, gab es doch die Möglichkeit, alles Speicherintensive wie Treiber etc. in den HiMem zu laden. Würde mal versuchen ob Google was gescheites dazu ausspuckt, meine Dos-Basteleien sind auch schon etwas länger her sodass ich leider keine genauen Angaben machen kann :-(
    Irgendwas war auch noch mit emm386 oder so *g*
    Aber all das funktioniert glaube ich nur in einer reinen DOS-Umgebung und nicht wenn es unter XP emuliert wird.


    Viel Glück

  • Jap. Zum einen gibts HiMEM.sys bzw. Himem.exe. die erstmal einbinden (config.sys). Dann noch die emm386.exe. Über Loadhigh in der config.sys kann man dann treiber in den hohen speicherbereich laden. Ob das aber auch für Progis geht.... google halt mal.
    Zum anderen: Du hast unter XPs Dos-Konsole sowieso kein vollwertiges DOS. WEnn du oben gennante optionen nutzen willst musst du DOS booten... ich würde das prog auf ne FAT32-Partition verschieben und mir ne disk basteln, von der ich dos booten kann dafür.
    Wenn doch unter XP, dann mach das auf jeden fall in dem alten kommandozeileninterpreter command, dafür in der eingabeaufforderung oder unter ausführen einfach command eingeben.

    Ihr aber, wenn es so weit sein wird
    Daß der Mensch dem Menschen ein Helfer ist
    Gedenkt unserer
    Mit Nachsicht.


    (Berthold Brecht - An die Nachgeborenen)

  • VDM unter NT


    Zitat von StS.metamensch

    Zum einen gibts HiMEM.sys bzw. Himem.exe. die erstmal einbinden (config.sys). Dann noch die emm386.exe. Über Loadhigh in der config.sys


    Die config.sys, autoexec.bat werden nicht verarbeitet das muß über die gleichnamigen config.nt, autoexec.nt gemacht werden.


    Zitat von StS.metamensch

    Wenn doch unter XP, dann mach das auf jeden fall in dem alten kommandozeileninterpreter command, dafür in der eingabeaufforderung oder unter ausführen einfach command eingeben


    Dann aber 8+3 Konvention beachten beim Aufruf. CMD.exe sollte das nach erstellen/bearbeiten der *.nt Dateien auch können und es gibt dann keine Beschränkung auf 8+3.


    Die KB gibt einige Infos/Links dazu...


    Problembehandlung für 16-Bit-Windows-Anwendungen unter Windows NT


    Fehlermeldung beim Ausführen eines MS-DOS- oder 16-Bit-Windows-Programms


    Einträge in Config.nt oder Autoexec.nt verursachen NTVDM-Fehler


    Probleme mit 16-Bit-Windows-Programmen unter Windows XP lösen


    Fehlermeldung beim Installieren oder Starten eines MS-DOS- oder 16-Bit-Windows-Programms

  • Jap. Besten dank für die Korrektur bzgl. Autoexec.bat und config.sys.

    Ihr aber, wenn es so weit sein wird
    Daß der Mensch dem Menschen ein Helfer ist
    Gedenkt unserer
    Mit Nachsicht.


    (Berthold Brecht - An die Nachgeborenen)