Mobile Gaming: Smartphones sind beliebter als PCs

Mobile Gaming: Smartphones sind beliebter als PCs

Mobile GamingBereitgestellt von ImpulsQ

Mobiles Gaming ist auch 2022 der Trend überhaupt. Einfach mal unterwegs eine Pause einlegen und entspannt ein paar Minuten zocken oder spezielle Spiele wie Pokemon Go ausprobieren, die die Umwelt in den Spielplan integrieren. Neue Technik und verbesserte Leistungsfähigkeiten sind zwei Gründe, warum mobiles Spielen immer beliebter wird. Doch ist es auch besser als das Zocken am PC?

 

Welche Unterschiede gibt es beim Spielen auf PC und Smartphone?

Mobiles Spielen unterteilt sich in einige Sparten. Ebenso wie das Spiel am PC: Battle Royale-Spiele, Rollenspiele und Multiplayer Spiele sind gerade bei den PC-Spielern beliebt. Casual Spiele, sprich einfachere kleine Apps die oft zwischendurch gespielt werden, so wie etwa Video Slots im Online Casino, werden besonders häufig auf Smartphones oder Tablets gespielt. Gerade im Bereich der Online Casino Spiele kommt mit überwältigender Mehrheit das Handy zum Einsatz. Spezielle Handy Casinos werden gelauncht, die keine Wünsche bei den mobilen Zockern offenlassen. Nicht nur Anbieter im iGaming Sektor, sondern Entwickler in der gesamten Gaming Welt haben die Vorteile einer Optimalisierung des Angebots für die mobile Anwendung schon frühzeitig erkannt und vorangetrieben. Beide Hardwares bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit sich.

Gaming am PC

Der PC als Spielgerät ist flexibel und nachrüstbar. Das ist wahrscheinlich der größte Vorteil, den die PCs im Gaming haben. Man kann seinen ganz eigenen Gaming-Computer zusammenstellen und an seine Bedürfnisse anpassen. Die Leistungen im Bereich Grafikkarten und Prozessoren hängen von den verbauten Elementen ab. Davon abgesehen kann der PC für verschiedenste Arbeiten genutzt werden.

Mobiles Gaming auf dem Smartphone

Das Mobile Gaming hat vor allem in den letzten Jahren einen riesigen Aufschwung erlebt. Das lässt sich auf den technischen Fortschritt und die Entwicklung der Smartphones zurückführen. Die heutigen Handys sind richtige Kraftpakete, die mit starken Prozessoren ausgestattet sind und sehr gute Grafikkarten enthalten.

Hinzu kommt, dass vermehrt Spiele für Handys entwickelt werden. Diese sind oft sogar kostenlos. Smartphone und PC kommen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen daher. Je nachdem, welches Spiel gespielt wird, eignet sich die eine Hardware besser als die andere. Intensive Fantasyworld- und Rollenspiele sind wahrscheinlich eindrucksvoller am größeren PC-Bildschirm.

Die bunten Casinospiele und viele Casual Games können schnell und ohne Probleme über das Handy gespielt werden, ohne an einen bestimmten Ort gebunden zu sein. Die immer leistungsfähigeren Handys erlauben jedoch auch das Spielen von komplizierten Games wie Fortnite, Roblox oder Minecraft, die eine riesige Fangemeinde besitzen. Kein Wunder also, dass sich die Smartphones zur beliebtesten Spieleplattform entwickelt haben - mit Millionen von Nutzern.

Worauf sollte bei einem Gaming Smartphone geachtet werden?

Nicht jedes Handy eignet sich gleichermaßen gut für das mobile Spielen. Die sehr günstigen Modelle halten meist nicht lange durch. Generell schneiden die Apple-Geräte sehr gut ab im Vergleich zu ihren Konkurrenten mit Android-Systemen. Selbst die etwas älteren Apple-Geräte können bei den Spielehandys sehr gut mithalten. Die besten Prozessoren bei den Handys sind aktuell unter anderem Apples A13 Bionic, Exynos 990 von Samsung, HiSilicon Kirin 990 5g von Huawei oder auch Qualcomms Snapdragon 865.

minecraft

Arbeitsspeicher für Top-Spielerlebnis

Der Arbeitsspeicher ist ein weiterer entscheidender Punkt, der die Spielerfahrung stark beeinflusst. Je höher der RAM, desto flüssiger ist die Performance der Spiele. Im regulären Handygebrauch reichen wahrscheinlich 4 Gigabyte aus. Für ein ordentliches Gaming-Handy sollten es mindestens 6 Gigabyte sein.

Ähnliches gilt für den Gerätespeicher. Einige Spiele wie Fortnite benötigen recht viel Speicherplatz. Weniger als 64 Gigabyte Gerätespeicher sind nicht empfehlenswert. Mit 128 Gigabyte Speicher funktionieren die Spiele wesentlich besser.

Starker Akku für lange Spielesessions

Damit der Akku nicht gleich nach einer halben Stunde im roten Bereich landet, sollte auf den Wert der Milliamperestunden geachtet werden. Alles, was unter 3.000 Milliamperestunden liegt, ist nicht zu empfehlen.

Display

Ein großes Display mit einer sehr guten Auflösung ist die perfekte Kombination. Ein Display, das bei der Größe zwischen 5,5 und 6 Zoll liegt, eignet sich sehr gut. Bei der Auflösung sollte Full HD mit 1.920 x 1.080p angepeilt werden.

Es ist nicht verwunderlich, dass die leistungsstarken Smartphones den PCs den Rang ablaufen und die Beliebtheit des mobilen Gamings so kontinuierlich steigt. Eingefleischte Zocker bleiben wahrscheinlich bei ihren PCs, doch für schnelle Spiele zwischendurch kommt nichts an die Gaming-Handys heran.

 

 07.03.2022 - mh

Bildnachweise:

Bild 1 von donations welcome auf Pixabay

Bild 2 von Marc Stevens auf Pixabay