Dateien kopieren

  • Möchte ein Verzeichnis mit vielen Unter(..unter)verzeichnissen auf eine externe HD sichern; die Größe des Ordners hat ca 50 GB mit 10tausenden Dateien. Der Kopiervorgang wird mit der Nachricht "Fehler beim Kopieren der Datei oder des Ordners" - "Datei kann nicht kopiert werden"


    Der Kopiervorgang wird erst gar nicht gestartet - kann nicht feststellen, wer diese Datei/Ordner ist.
    Die zum Teil gezippten Dateien haben zT. überlange Namen (mit dem Verzeichnisnaman zT. über 100 Buchstaben); einige sind auch passwortgeschützt.


    Kann es an der an der Überlänge liegen? Wenn ich in die Unterordner gehe und von dort aus kopiere, funktioniert es. Das wäre aber eine Sysyphusarbeit.
    Gibt es Tools, diese überlangen Namen einfach herauszufnden und gegebenenfalls umzubenennen?


    Oder gibt es andere Gründe für diesen Fehler.
    mit der Hoffnung auf eine positive Antwort
    wajo

  • Wurde die Ordner- bzw. Dateistruktur mit Windows XP erstellt oder stammt diese von Linux, Mac etc.? Beim Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen kann es zu solchen Fehlermeldungen kommen. Stammen die Daten jedoch von Windows mal mit chkdsk /f überprüfen lassen ob die Indizes korrekt sind.

    Keyboard not found. Press any key to continue...

  • Hallo wa_jo,


    Frage: Warum 50 GB auf externe Platte. Lass doch die da wo sie sind un nutze die externe als Zweit-/Dritt- oder was auch immer Platte?


    Hast du nur eine Datei mit 3 kb die nicht lesbar ist, so wirst du immer an dieser hängen bleiben, egal ob Brennprogramm oder Daten kopieren auf andere Platte.


    Also bleibt dir nichts anderes übrig als die Dateien einem Test zu unterziehen oder, so mache ich das im Dienst, immer Päckchen 100 - 700 MB (eine CD / Multisession) verschieben, das gibt auch mal was ganzes...und du kannst die Fehlerquelle eingrenzen


    Funktioniert denn die neue Platte auch ordnungsgemäß?

  • Platte ist Windows xp formatiert - NTFS


    Es ist eine Monatsaufgabe, wen ich die einzelnen Ordner in Pakete schnüren wollte - da sie sehr komplex ist und im Original ständig erweitert wird. Kann diese unmöglich bei jedem Sicherungvorgang auf externe HDD in teile zerlegen:
    wie gesagt: gehe ich in due eunzelnen Unterordner, so lassen sich diese einzeln kopieren. Aber das habe ich noch nicht bis zum Ende durchgspielt.


    PS: Chkdsk /f hat einen Eintrag korrigiert; fehler tritt nach wie vor auf


    gruss wajo

  • Steht Dir vielleicht ein Tool wie Acronis TrueImage oder Ghost 9.0 zur Verfügung? Damit könntest Du ein Image erstellen und das im Anschluss auf die externe Festplatte schreiben lassen...einen anderen Weg ausser Ordner für Ordner zu durchsehen sehe ich im Moment nicht...

    Keyboard not found. Press any key to continue...

  • Ich habe nach langem Suchen die schuldige Datei gefunden an der sich der Kopiervorgang aufhängte - und somit habe ich ein neues Problem. Der Dateinamen / bzw. Pfad ist zu lang.
    Der Inhalt des Ordners hat 0 byte und dieser Ordner ist nicht löschbar. Habe es mit DOS versucht, mir dem ERASER - Tool: kein Erfolg.
    Attribute sind nicht veränderbar.


    gruß wajo

  • 'tschuldigung, aber das ist Quatsch...

    Zitat

    Startdiskette erstellen und anschließend kannst Du über eine DOS-ähnliche Oberfläche den entsprechenden Ordner mit Sicherheit entfernen...


    NTFS4DOS kann in der FW-Version NUR LESEN, NICHT SCHREIBEN!
    Aber zum Retten reicht das ja völlig aus.


    Zitat

    Chkdsk /f hat einen Eintrag korrigiert


    Nichts für Ungut, aber das halte ich für ein Gerücht. Solche Fehler hat CHKDSK noch nie bei mir regeln können. Das Teil meldet zwar eine Bereinigung, aber in Wirklichkeit wurde nur der Index geändert, das hilft aber auf Dateieebene nicht wirklich weiter... :-)


    Vielmehr würde ich innerhalb einer Shell im 8.3 System die Lösung suchen. Das ergab bei uns schon mehrmals zu 100% die Lösung. ACHTUNG: NTFS darf nicht "getunt" sein!!!


    NSN: NTFS4DOS und Knoppicillin haben im NTFS-Bereich Probleme mit dem Caching, sei es Platte oder Software. Dei jeweiligen Autoren WARNEN AUSDRÜCKLICH DAVOR. Deswegen gibt's bei diesen Tools auch keine Garantie für's "Gelingen"!!! ERD halte ich hier für angebrachter, da hier nur das originale M$ NTFS (-Treibersystem) zum Einsatz kommt - Erfolg ist fast (zu 99,9%) garantiert. Nachteil: für einen Einmal-Gebrauch VIEL(!) zu teuer...


    Ich bleibe bei meinem Tip mit der Shell...


    jm2c


    Gruß

  • Zum Thema Datei löschen gibts hier schon mehrere Threads in denen diverse Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt wurden. Bemühe dazu bitte mal die Forensuche.


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • wa_jo

    Zitat

    dieser Ordner ist nicht löschbar. Habe es mit DOS versucht


    Heißt was?

    Zitat

    Attribute sind nicht veränderbar.


    Auch attrib bringt das nicht?


    Die Ordnerstruktur selbst muss wohl auch mal bereinigt werden. Da scheinen sich langsam Grenzen aufzutun.
    Wie kopierst Du eigentlich? Über Explorer? Der ist für solche Kopieraktionen 1. zu zickig und 2. viel zu langsam.


    Was sagt xcopy + passende Parameter beim Kopieren, das ist ja schmerzfreier. Dateien lassen sich ausklammern oder das Kopieren trotz Fehler fortsetzen, usw. Siehe unten am Schluss


    Sind in diesem Ordner noch Dateien drin?


    DOS-Box öffnen und...


    del /f /s /q *.* Pfad zum Ordner


    ...geht auch nicht?


    Dann klick mal bitte und versuch die beiden blauen Löschbefehle für die Dateien. Pfade natürlich anpassen.


    Oder mit rd /s /q Pfad zum Ordner versuchen den Ordner inkl. Allem was da drin ist zu löschen.


    /q steht immer für "keine Nachfrage"


    Eingaben von...


    rd /?
    del /?
    xcopy /?
    attrib /?


    ...in der DOS-Box zeigt die jeweilige Parameterhilfe an.

    hope dies last


    tschöö... ast

  • Nachdem NTFS - Tool nichts half, die Attribute sich nicht ändern ließen, deltree usw. nicht geholfen haben habe ich alle Ordner - bis auf den betreffenden - einzeln auf die externe Platte gesichert und die Platte neu formatiert.
    Jetzt haut alles wieder hin.


    Das betreffende Verzeichnis hat aus über 250 Zeichen bestanden.


    Danke trotzdem für die Tipps
    mfg wajo!