Was hälst du von einem XP für 10¤ ?

  • An alle, die WindowsXP !ega! erworben haben...
    :roll: "Soll so ne Firma beschissen werden? Die haben eh zuviel Geld..."
    Also Ich trage euch nen kurzen Bericht vor:


    :arrow: Im Internet kursieren zwei verschiedene Programme, die Windows XP auch ohne Microsofts Segen vollständig aktivieren können. Der Patch der XXXX besteht aus einer einzigen 700 KByte großen .EXE-Datei, die einen Installer enthält.


    :arrow: Um die Home- und Professional-Versionen von Windows XP freizuschalten, wird der Patch im abgesicherten Modus gestartet. Nach einem Neustart ist Windows *bling* vollständig aktiviert - klasse oder!?


    :arrow: Das zweite Werkzeug ist ein XXXXXXX, der gültige XXXXX für Windows XP Home, Professional und Corporate sowie für Office XP und Visio XP bla bla bla generiert. Wird ein solcher XXXX bei der Installation von Windows XP als XXXXX angegeben, lässt sich die Kopie von Microsoft freischalten - auch nicht schlecht... Aber immerhin illegal!


    :arrow: Seit Windows XP auf dem Markt ist, verspricht eine Vielzahl von Crack-Programmen, die Aktivierung umgehen zu können. Die meisten funktionierten jedoch nicht; XXXXX Viele registrieren sich auch doppelt und dreifach online ohne darauf zu achten, das die CD bzw. Version schon anderweitig registriert ist.


    :idea: So nun zu einer Frage: Wie schauts aus? Was hälst du von "Geklauten" oder gebrannten WinXP Versionen? Ist man einem so liquiden Unternhemen wie Microsoft noch etwas schuldig? Kaufen oder Brennen?
    Deine Meinung... :wink:

  • Hi


    Um es kurz zu machen:
    Windows XP ist ein kommerzielles Produkt.
    Wenn Du es benutzt, dann hast Du es zu bezahlen.


    Also ist es überhaupt keine Frage, wer was wann oder überhaupt etwas (Dein Thread) davon hält.


    Wieviel Geld ein Unternehmen hat, spielt überhaupt keine Rolle.


    Die Namen der von Dir angesprochenen Software habe ich überschrieben.


    Wir sind keine Crack-Seite !!!


    Den Post lasse ich nur drin, weil es ein Beispiel ist, wie man (frau) sich aus irgendwelchen Gründen auch immer sein schlechtes Gewissen legitimieren will, kann, muss...



    :: Grüße Juergen

    Juergen :: Mod i.R. ::

  • Höööööiii...
    Mal nicht so ruppich! Ich will ja auch garnicht bestärken, das ihr euch alle XP brennen sollt. Ich selber HABE die Originalversion. Aber ich wette es gibt viele User, die hier rumsuchen, die eine Version haben, die sie nicht gekauft haben! Und das würde mich belasten! Iss schon gut Jürgen! Reg dich ab! Es war nur ne Redewendung mit den 10¤ *deal*


    :idea: Keep cooler

  • Noch einen hinterher:
    Den Namen des Programms hättest du ruig drinlassen können! Ich hoffe wenigstens DU hast dir den Namen kopiert! Versuche einmal mehr darüber rauszubekommen, oder es zu downloaden! Es wird dir nicht gelingen! Das hat nichts mit Cracks zu tun! Lass meine Beiträge demnächst bitte unzensiert, wenn du mit einigen Begriffen nichts anfangen kannst! "Das Programm" Mein Gott...
    Ausserdem war meine Frage ne andere! Es geht mir darum, ob man Firmen wie Microsoft noch unterstützen soll... oder ob man es lassen soll!


    Schonmal etwas von einer Monopolstellungen gehört? Ich finde es noch untertrieben wenn ich sage Microsoft hat diesen Status!
    Ich hätte auch ne andere Firma wie CokaCola oder Aldi nehmen können! Aber da sind erstens die Beispiele zu schwehr zu finden und zweitens ist dies doch ein Forum für WindowsXP User oder etwa nicht!?

  • Nehmen wir mal Dampf raus...


    A. Natürlich gehe ich davon aus (wie bei jedem anderen User), dass Du eine legale Version hast.


    B. Mir sind die Progs wohlbekannt, die im kazaa oder sonstwo herumschwirren.


    C. Wenn Du einen direkten Verweis auf einen Namen von einem Programm machst, welches nur dazu dient, XP zu cracken nehme ich das raus, auch weiterführende Hinweise.


    D. Monopolstellung:
    Ich finde, wie die meisten auch, dass MS ein Quasi-Monopol hat, auch nicht besonders gut.
    Was aber nichts an dem Status des Produkts ändert.


    C. "Unterstützen von MS"
    Was heisst unterstützen.
    Das Produkt WindowsXP muss, um benutzt zu werden, halt gekauft werden. Ich kann doch Raubkopien nicht dadurch legitimieren, weil das Unternehmen "zu reich" ist.
    Es steht jedem frei, andere BS zu nutzen.


    :: Gruesse Juergen

    Juergen :: Mod i.R. ::

  • Dann will ich auch mal meine Meinung abgeben.


    Einerseits ist es bestimmt richtig, dass Mr. MS schon genug Geld verdient hat.
    Aber das rechtfertigt meiner Ansicht nach nicht eine Raubkopie bzw. irgendwelche Tools, die die SN ändern oder die Regi aufheben.


    Und der Tonfall in diesem Treat hat mir nicht gefallen.


    Ich bin ein echter Fan von diesem Forum geworden und finde, dass irgendwelche negativen Wellen hier keinen Platz finden sollten..


    Das war mein Beitrag dazu :D


    Tschö de Hoschy

    Computervirus = Das Tschernobyl der Datenverarbeitung. In Erinnerung an Wau "Hacker" Holland!

  • Hi Hoshy Hi Gast


    Schönen Dank für die Zustimmung.
    Sollte mit dem Tonfall meine Threads gemeint sein, bitte ich das zu entschuldigen, aber bei einigen Aussagen schwillt mir der Kamm.


    Und ich finde, wir sollten das Thema hiermit beenden und uns wieder "nett" über die diversen "XP-Problemchen" unterhalten.


    :D Grüße Juergen

    Juergen :: Mod i.R. ::

  • Hi,


    also ich bin auch der Meinung jeder sollte kaufen was er auch benutzt.
    Allerding würde ich ein Argument einigermaßen gelten lassen.


    Das ist wenn die Software soviele Fehler hat das es nicht einzusehen ist diese legal zu kaufen, bzw, für diesen Fehlerhaufen zu bezahlen.
    Das soll aber nicht für XP gelten, sondern eher für andere sachen.


    Cu
    TheMatrix

  • Zitat von TheMatrix


    Allerding würde ich ein Argument einigermaßen gelten lassen.


    Das ist wenn die Software soviele Fehler hat das es nicht einzusehen ist diese legal zu kaufen, bzw, für diesen Fehlerhaufen zu bezahlen.


    *lol*Fehlerhafte Software verwendet man nicht,es gibt genug Alternativen.
    Im übrigen lasse ich das Argument der Monopolstellung von Microsoft auch nicht gelten,wenn mir das Monopol nicht gefällt benutze ich Linux oder FreeBSD oder sonstwas und nicht Windows weil ich damit zugebe das es nicht schlecht ist und Microsoft seine Vorrangstellung verdient hat.


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • Hallo,


    ich bin hier gelandet weil nach 3 Monaten Winxp eine Neuinstallation fällig war und ich mich nicht neu registrieren lassen wollte.
    Ich fand die Diskussion sehr anregend und wollte auch mal eine Meinung kundtun. Vielleicht interessierts ja jemanden.


    Software zu cracken ist immer sone Sache. Zuletzt schadet man (frau) sich nur selbst. Wenn man (frau) nämlich erwischt wird. Desweiteren gibt es auch kleinere Software-Firmen, die mit jedem Pfennig (cent) rechnen müssen und die es verdient haben, daß man sich ihrer Software legal bedient.


    Ein problem mit Microsoft habe ich auch. Einmal, wie in einem anderen Thread (sagt man thread?) schon mal angedeutet, ist die Ware "Windows" viel zu mangelhaft für soviel Geld und für Leute die sich gar nicht auskennen viel zu undurchschaubar. Desweiteren geht es Microsoft gar nicht mehr nur noch ums Geld sondern auch noch um Massenbeinflussung und um die Mitarbeit am gläsernen Menschen. Das finde ich beides sehr verwerflich. Moralischer finde ich da, die für mich wirklich lehrreichen infoseiten verschiedenster Hacker, Cracker und wie die alles heißen und natürlich Seiten wie xp-tipps-tricks.de.
    Weiterhin denke ich, daß das Geld schon eine sehr große Rolle spielt im globalsten Sinne. Es ist mittlerweile so viel. daß es eigentlich nicht mehr gebraucht wird. Es liegt nur da und lechtzt nach Zinsen. Und da fängt das Problem an. Wo kommen die unzähligen täglichen millionen an Zinsen her. Das ist Geld was noch gar nicht gedruckt wurde. Und irgendwann will es jemand auf einen Schlag haben. Dann werden wir alle ganz schön dumm aus der Wäsche gucken. Man (frau) kann damit Länder aufkaufen und zu guter letzt die ganze Welt beeinflussen. Ich kenne eigentlich nur eine Handvoll Menschen denen ich mein Leben in die Hand legen würde. Ghandi z.B.. aber der is ya schon doud.
    Ich will hier keinen Pessimismus verbreiten, es ist einfach nur wahnsinnig interessant darüber nachzudenken.


    :arrow: Ein sehr interessantes Buch über das Geld auf der Welt (superspannend und sehr unterhaltsam) hat Andreas Eschbach geschrieben. Es heißt "Eine Billion Dollar" Von dem ist übrigens auch das "Jesusvideo".


    Nochmal kurz zu den Hackern und Crackern.
    Ohne diese hätte ich nicht soviel lernen können in 5 jahren Arbeit am Computer und auch nicht die verschiedensten Programme schätzen gelernt, so das ich permanent bemüht bin die mir wichtigsten legal zu erwerben. Es gibt einfach auch ne Menge Leute die kein Geld haben und das diese dann von der Gesellschaft ausgeschlossen werden ist ya auch klar. Ist halt die Frage wie es einem lieber ist. Ausgeschlossen wegen fehlender Mittel oder ausgeschlossen wegen illegaler Aktivitäten. Es sollte sich natürlich in jedem Fall in einem nicht andere verletzenden Rahmen bewegen.


    Ich erinner mich noch, da bin ich wenn ich Hunger hatte nach draußen gerannt, habe mir ne Keule geschnitzt und mir n Mammut besorgt.
    Die Keule hol ich mir heute im Internet und wenn ich gerade mal flüssig bin kauf ich mir auch eine.


    Scheiße, fast ne Stunde gedauert der Eintrag. Wenn es nur einen interessiert oder amüsiert hat ist es für mich eine Freude.


    Best wishes
    leftart

  • Hallo leftart.


    Jetzt über Zinsen und Zineszinsen zu sprechen wäre in diesem Forum nicht angebracht.


    Zu Microsoft und Monopol:


    Für jedes Programm und Betriebsystem aus Redmond gibt es Alternativen die sogar
    "Kostenlos", "Sicherer", und "Einfacher" in der Handhabung und Bedienung sind.
    Man sollte dabei aber nicht vergessen das es ohne Microsoft und sein "Windows", egal
    welche Version, keine so rasante Verbreitung von Computer gegeben hätte.
    Das ist Fakt.
    Die Methoden die dabei angewandt wurden sind wirklich brachial und zerstören manche
    gute Software-Firma und deren Entwicklungen. Von dummen Patenten brauch ich gar
    nicht erst zu reden.


    Brauchst du Hacker und Cracker um in 5 Jahren Arbeit etwas über Computer zu lernen.


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Genau: Kapitalismus ist schlecht, Microsoft hat ein Monopol und strebt die Weltherrschaft und den gläsernen Menschen an und wahrscheinlich clonen sich irgendwo auf der Welt gerade ein paar Superreiche eine Privatarmee aus 100.000 kleinen Hitlers. Die Firma in Langley hört mit und legt Archive an und Kiffer wissen eh alles besser (dachte ich auch mal. Sorry, den konnte ich mit nicht verkneifen).


    Ja und überhaupt: So eine Unverschämtheit für ein überzeugendes Produkt Geld zu verlangen (bzw. eine Leistung, was dem ja entspricht). Warum können die Blöden in Redmond nicht einfach ihr Produkt verschenken?! Unter kommunistischer Regie würden die das ja wahrscheinlich auch. Dumm nur, dass das nicht so ganz hinhaut (man siehe sich ein wenig in der Geschichte um, ist gar nicht so schwer entsprechende Indizien zu finden).


    Ich will ja nicht ein unkritisches kapitalistisches Manifest vertreten, aber wer nur in der Lage ist, die Minuspunkte aufzuzählen, der sollte vielleicht nach China gehen (weil da gibts ja sowas wie Kommunismus udn eine ganze Menge anderer systemimmanenter Scheinereien).


    Ein schlauer Mann hat mal gesagt: "Die Welt in der wir leben ist die Beste aller denkbaren" (Leibniz (nicht der mit den Keksen)). So und wer eine bessere Alternative als die derzeit vorherrschende kapitalistische Ordnung kennt, den nominiere ich hiermit feierlich für den nächsten Nobelpreis (inkl. Oscar, Bambi, golden Globe, Pulitzer Preis und was es da sonst noch so gibt).


    Ich bitte diesen etwas unbeherrschten Beitrag nicht persönlich zu nehmen. Er ist kein Angriff und vielleicht auch nicht besonders schlau. Dafür ist er aber eingermaßen ausgewogen, was die Balance aus Optimismus und Pessimismus angeht.


    (na ja und über das Verhältnis von arm und reich, bzw. das Sozialsystem können wir uns in Deuthschland ja wohl kaum beschweren, wenn man mal den vergleichenden Blick über den großen Teich wagt..., wo - ungesichts des jüngst bekannt gewordenen Haushaltsdefizits ja eh nicht die Zukunft der Welt zu liegen scheint...)


    Also cool bleiben, weitermachen und vor allem mitmachen :D


    beste Grüße,


    Freddie

    Damit erklären wir zu Recht das Gute zu dem, wonach alles strebt. (Aristoteles)

  • hi,



    monopol hin und her... möchte ich einfach offen lassen...


    aber das dauerhafte gemeckert auf windows und seine fehler muss irgendwann auch mal aufhören...
    die redmonder haben etwas kreiert, das fähig ist milliarden "00" und "01" und "10" transktionen zu generieren... diese arbeit macht der prozessor und windows konvertiert alles in ein bild auf den monitor und macht aus jegliche befehlen wieder diese "0-1" prozessen... alles mal sehr simpel gestellt...


    das da mal etwas schief geht... selbstverständlich...
    leute die da nicht mit leben können sollen wie peter es schon geschrieben hat umsteigen auf open source, da gibt es verschiedene alternativen... kostenlos und zahlend...


    die sicherheitslücken finde ich auch nicht gut...
    aber meistens werden die entdeck von leuten die daran spass haben um diese lücken zu finden und evt. auch auszunutzen... und die redmonder versuchen die dann meistens auch zu schliessen... mal schneller, mal langsamer...




    gruss...




    franky...

  • Ich dachte schon, das diese alte Schwarte begraben ist.


    Aber wenn Sie nun schon ausgebuddelt ist, gebe ich auch noch meinen Senf dazu.


    1. Zu Bill Gates: Von Ihm und seinen Methoden halte ich nichts; aber auch gar nichts. Trotzdem hat er es geschafft, binnen kürzester Zeit von einem "Alleinunterhalter" zu einem Weltkonzern aufzusteigen.


    HUT AB! Das schaffen nur wenige.


    2. Zu Windows: Keiner wird gezwungen es zu kaufen. Wenn man es aber doch haben will, hat man gefälligst auch dafür zu zahlen - wie für alles andere auch.


    Es gibt ja noch ander OS.


    Gruß
    Jupp


  • (ausnahmsweise mal ein Fullquote)Dem schließe ich mich an.


    hyrican

    Man muß nicht alles wissen,man muß nur wissen wo man es findet!!!Kein Support per PN!!!

  • Hallo Leute.


    Es ist richtig das es ja Alternativen gibt (habe es ja auch selber geschrieben)
    aber es gibt wirklich Situationen in denen keine Möglichkeit bleibt als auf
    Windows zu setzen. Noch lange nicht funktioniert Hardware unter Linux oder
    Beos was auch unter Windows funktioniert. Auch nicht jede Software ist zu Linux
    oder sonstiges portiert. Von Spielen ....


    Die Firmen oder Freiberufler oder Privatpersonen die auf Windows angewiesen sind,
    sind wirklich die gelackmeierten. Den die müssen sich Lizensen, Updates usw herum schlagen. Dort machen sich dann die Kosten, verhunzung von Standards, blockieren von
    Fremdanbietern bemerkbar.


    Windows hat wirklich einen Vorteil.
    Es funktioniert meistens auf Anhieb.


    Doch ich vermute mit Longhorn setzen sie sich ein faules Ei ins Nest.
    Wenn die ersten Beschwerden auftauchen wie:
    " Hilfe meine 10.000 MP3's lassen sich nicht abspielen"
    "Ich soll 300¤ an Microsoft bezahlen sonst startet mein PC nicht"
    usw...
    Wenn ich da nur an WinFS denke. Da stellen sich mir die Nackenhaare hoch.
    Ein neues Dateisystem? Die sollen sich doch erstmal um andere Dinge kümmern.
    Datenbank-ähnliches Filesystem, das bedeutet Programmanpassungen Updates,
    Patches usw.. und alle werden dann wieder mit Version 723a rauskommen und
    das dreifache verlangen was es vorher gekostet hat.
    Okay genug.


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.

  • Ich bin normalerweise auch gegebn Raub.
    Aber: Man kann sich die Sache nicht so einfach machen zu sagen, das Produkt gehört Microsoft und damit ist alles widerspruchsfrei geklärt.
    Man kann es vielleicht mit der Robin Hood eschichte vergleichen. Ist Robin Hood ein Held weil er dem (durch illegale Mittel---> Monopolstellung) übermächtigen Lord oder so etwas weg nimmt, oder ist er ein Dieb????
    Dürfte man aus der DDR fliehen, obwohl es gesetzlich verboten war. Für Insider: das ist positives Recht (lat.: ponere=festlegen). WILLKÜRLICH!


    Und das Monopol ist nur teilweise verdient! Es gibt genügend Beispiele in denen MS sich ILLEGAL Vorteile verschafft hat, Konkurrenten enteweder zerstört oder gekauft hat. Gehört denen dann das alles RECHTMÄßIG???
    Wenn nicht warum sollte man für Diebesgut bezahlen???


    Ist sehr zünisch und einseitig! Aber vielleicht ein denkansatz in die andere Richtung

  • ach übrigens!


    Wenn ich noch anmerken darf, wie es mit alternativen aussieht!?!
    Die paar games die in Linux emuliert oder so werden sind doch bei weitem nicht vollständig! Soweit mit dem argument kauf halt was anderes! der ottonormal verbraucher kennt sich mit was anderm nicht aus(ich auch net)!
    Viel erzählen kann man immer, aber ist es realisierbar? Es reicht auch nicht wenn 10% der leute linux benuzen und er rest bei ms feststeckt, was übrigens zu unrecht durch gefälscht studien zunichte macht(beziehe meine informationen aus diversen internetprotalen)


    ich habe fertig!

  • Zitat von triumvirn

    ach übrigens!


    Wenn ich noch anmerken darf, wie es mit alternativen aussieht!?!
    Die paar games die in Linux emuliert oder so werden sind doch bei weitem nicht vollständig! Soweit mit dem argument kauf halt was anderes! der ottonormal verbraucher kennt sich mit was anderm nicht aus(ich auch net)!
    Viel erzählen kann man immer, aber ist es realisierbar? Es reicht auch nicht wenn 10% der leute linux benuzen und er rest bei ms feststeckt, was übrigens zu unrecht durch gefälscht studien zunichte macht(beziehe meine informationen aus diversen internetprotalen)


    ich habe fertig!


    Für Spiele gibt es genug Alternativen. Playstation, Nintendo, X-Box usw...
    Auch ein Brettspiel kann sehr amüsant sein und soziale Beziehungen fördern.Muss nicht alles elektronisch sein.


    Der Otto-Normal-Verbraucher kennt sich mit Linux nicht aus?
    Am Anfang kennt sich auch keiner mit Windows aus. Wer zum ersten Mal vor einem PC sitzt kann genauso schnell von Linux oder auch Windows lernen da gibt es keine Unterschiede. Meistens bekommt man es halt von einem Freund gezeigt der Windows benutzt aber sonst wäre es egal.


    Studien die von Micrososft finanziert werden um als Ergebniss die Vorzüge von MS-Software darzustellen würde ich auch nicht trauen. Das gilt aber leider für alle Studien und Statistiken. Wie geht nochmal der Satz?
    "Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast"


    In diesem Sinne...


    Gruß Peter

    Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten.