PC geht einfach aus

  • Ich würde mein Augenmerk mal auf das Netzteil richten.
    Möglicherweise werden diese Abstürze durch einen Spannungsabfall verursacht.
    Installier dir mal einen Motherboardmonitor und beobachte die Werte bis er abstürzt.

  • gast keiner wollte dich angreifen oder beleidigen. nur ich persöhnlich hatte das problem neulich auch gehabt, und der kühler war für prozessor zu schwach.. daher hatte ich mein tip gegebebn. wenn es was anderes kann ich dir leider nicht helfen.. da lasse ich lieber die profis voran ;)


    hoffe du schafst es bald..


    liebe grüsse.

  • Deine Hose sitzt wohl zu eng, was?


    Die Leute versuchen dir zu helfen.


    Würde ebenfalls sagen Lüfter. Kann aber auch ein falscher RAM sein. Das Problem hatten wir mit Fujitsu Siemens. Das Ding passte zwar an seinen Platz, aber war nicht kompatibel. Dann macht der auch Ende Gelände

  • leute bitte, jetzt nochmal, ich habe schon ahnung von PC`s!!!!
    Das System ist seid 1 Jahr ohne absturz gewesen, das kann es nicht sein!
    Der l>Üfter ist OK und bis XP 3200 und ich hab den 2400er
    einen Motherboardmoni hab ich auch drauf und die Drehzahl der Lüfter kontrolliere ich auch mit nem Tool, auch Virus oder Würmer sind nicht anwesend! OK????? :idea:

  • hast du mal versucht nur im abgesicherten modus zu arbeiten? hast du schon, seit diesem problem, eine neuinstallation durchgeführt?

    wenn es nichts neues gibt, muss er zumindest leuchten ;-)

  • Hallo ihr Computerfreaks,
    wenn ihr in eurem Zimmer keinen Strom mehr habt, dann reißt ihr erst
    die komplette Stromleitung aus der Wand bevor ihr erst einmal nach der Sicherung nachschaut. Oder wie darf ich eure Rechnerzerreißtechnik verstehen.
    Versucht es doch erst einmal mit "Scandisk" bevor ihr CPU-Kühler,
    Arbeitsspeicher, Netzteil usw. unsinnig aus dem Rechner reißt.
    Mein elektronischer Nervenzerreißer hatte die gleichen mucken wie bei
    Gast.
    Einmal "Scandisk" ausgeführt und schon lief die Kiste wieder wie geschmiert.


    Merke: Wirst du erst nach dem einfachen Weg verfahren, dann kannst du dir den komplizierten meistens sparen.
    :D

  • also dann mal zum thema zurück:
    der computer-spezi hat das teil also genau durchgecheckt?
    also möglich ursachen können sein:
    - CPU kaputt (meist bei AMD's ein eckchen abgebrochen was man nicht sieht oder so)
    - RAM kaputt (hat der aber ja genau getestet)
    - Netzteil kaputt oder zu wenig leistung


    als erstes solltest du mal dein netzteil überprüfen!
    entweder da ist was defekt oder vielleicht ist es auch einfach nur verschmutzt???


    dann kannste dich mal nach ner test-cpu umschauen und mit der mal nen probelauf machen...


    aber ansonsten fällt mir da jetzt nichts mehr ein...


    mfg, Questioner

  • hi,ich hab seit :evil: ! WOCHEN !! :evil: das gleiche Problem !?!?!?


    Egal bei welchem Programm, nach einer Weile schaltet einfach der PC ab. Danach kann ich ihn mit dem Startknopf nicht mehr einschalten.
    Ich muss den Stecker ziehen und ca. 10 min. warten.
    Danach lässt er sich normal booten. Oder aber beim hochfahren zeigt er als Prozessor: 1300 MHz an statt XP 3000+, bzw. bei den RAMs 100 statt 200 MHz. Gehe ich mit DEL ins BIOS und mit F10 wieder raus, startet er wieder mit den korrekten Werten.
    Habe eine DSL-Flat und benütze Norton Internet Security 2003. Scan's auch mit verschiedenen Virenprogs sind negativ.
    Habe mehrmals meine HDD's (260 GB ) fabrikneu gemacht und WinXP Pro installiert. HAT NICHTS GEBRACHT !!
    Habe die Batterie vom Board genommen und wieder (30 min) eingesetzt, WinXP neu raufgezogen. NICHTS ! ! ! !
    Hat jemand einen Rat oder Tip ?? DRINGEND ! ! ! Auch über eMail !!


    Habe ARCOR DSL-Flat. Solang ich am Netz hänge und nur saug, läuft alles bestens.
    :evil::(:?:

  • Hast du denn jetz schon mal nach deinem netzteil und deinem prozessor geschaut??? nach deinem jetzigen bericht bin ich fast davon überzeugt dass da der fehler liegen muss (sofern das board in ordnung ist)


    mfg, Questioner

  • Gerade hatte ich noch ein weiteres Probl.


    Blauer Bildschirm und:


    Es wurde ein Probl. festgestellt. Windows wird heruntergefahren, damit .....
    . . . . .


    DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL


    (. . . . .)


    Techn. Info:
    Stop: 0X000000D1 (0X00000000, 0X00000002, 0X00000001, 0X8074BD36)


    Den Schrott hatte ich bis vor ca. 4 Wochen mehrmals täglich. Wollte die Kiste schon aus dem 4. Stock schmeißen. Dachte, hätte das Probl gelöst (Sch....e ).


    Das kann doch sicher nicht am Netzteil liegen, wie mir in anderen Foren zum Teil geschrieben wird - oder :?:

  • sicher kann es am netzteil liegen!
    da gibt es mehrer möglichkeiten die dazu führen können:
    Überhizung, Spannungsspitzen, Wackelkontackt, ...


    bei pc's muss nicht immer alles auf den ersten blick logisch erscheinen bei der fehlersuche...


    wobei ich persönlich eher die cpu verdächtigen würde!
    was für einen prozessor hast du?

  • Meine Kiste Marke eigenbau:
    -Big-Tower / Maus = A4 Tech PS/2
    -AMD Athlon XP 3000+ / 512 MB DDR-Ram PC 3200
    -ASUS A7N8X-X / Netzteil CODEGEN 350 Watt
    -Grafik: NVidia GeForce FX 5200 128mb
    -HDD0 = ExelStor J360, 60 GB, 30%,70%
    -HDD1 = MAXTOR 4K080H4 80 GB, 4x25%
    -HDD2 in ext. USB-Gehäuse inkl.Netzt. = Seagate ST312002 2A 120 GB, 3x33%
    -Toshiba DVD-Rom SD-R5112
    -JustLink CD-RW 52x24x52

  • also ich denke der kasten ist neu so wies aussieht!
    ist es möglich das du das board etwas gebogen hast oder etwas gewalt anwenden musstest so dass leiterbahnen brechen konnten?


    dass das netzteil verdreckt ist, ist dann wohl eher unmöglich.
    aber vielleicht ein produktionsfehler???


    sorry wenn ich frag aber ist der kühler mal falschrum aufgesetzt worden?
    genug wärmeleitpaste verwendet?
    eckchen abgerochen?


    hat der denn schon mal einwandfrei funktioniert?

  • der Zoll war mal da, hat die Kiste beschlagn. und angeblich die HDD's nur gespiegelt. Sagten sie !?!
    Das war im Dez. 03 - nach 3 Wochen hab ich den PC zurückbekommen und seitdem funzt nichts mehr.
    Ich hab für Kumpels / Kollegen schon etliche Rechner zusammengestellt, installiert usw. die laufen alle.
    NUR MEINER NICHT M E H R !!!
    Ich behandle ihn wie ein rohes Ei. Trage sogar Handschuhe, Erdungsband usw. wenn ich meine Hände in seine Tiefen führe. Auch Staub und so wird regelmäßig abgesaugt.

  • also ich will ja nicht fragen was der zoll von dir wollte *g*


    aber wenn die da irgendeinen mist gebaut haben kannst du das reklamieren, bzw. anklage stellen...


    naja, dann schätz ich mal schwer board oder cpu!


    wenn die an den ide-controllern zu fest "rumgemurkst" haben oder beim ziehen einer platte den kühler gerammt haben kann das schon sein!

  • Ich danke allen, die mir die vielen Tips für meine Kiste gegeben haben.
    Heute wollte ich zu meinem Händler gehen um mir erst mal 'n neues Netzteil holen und event ein ProzKühler.
    Hab dann den Proz ausgebaut und den Kühler auseinander genommen.
    Ihr könnt mich alle auslachen :loldev: wenn die sache nicht so ernst gewesen wäre.


    die rippen unter dem lüfter waren total mit staub zu und verklebt. War von oben nicht zu sehen. Der lüfter konnte die warme luft nicht mehr absaugen.
    Schnell alles gereinigt, geschraubt, eingebaut, hochgefahren, Internet an - Excel + Word an - eine DVD rippen - ALLES AUF EINMAL !!!


    Und siehe da, mein Liebling schnurrt ohne Mucken
    Die CPU hat wieder ca. 54 - 58° statt 90°


    Zum Teil verdanke ich das auch meiner frau, die vom PC eigentlich 0 ahnung hat, dafür aber eine totale "putzfimmel-mania".


    vielen dank an alle
    euer karlo

  • Ein Freund von mir hatte (vor Jahren) das Problem, dass, immer wenn er mit seinem Schreibtischstuhl an eine bestimmte Stelle gerollt ist, der Rechner in den Standby -Modus gegangen ist. Das hat dann sogar einen Redakteur von der c't interessiert und es hat sich herausgestellt, dass der Schalter auf dem Board falsch angeschlossen war, und offenbar die elektromagnetischen Feldschwankungen ausreichten, um den Standby Modus auszulösen. Vielleicht ist ja bei Dir auch eines der LED/Switch -Kabel nicht korrekt angeschlossen ??


    Aber jetzt mecker nicht wieder, dass Dich alle für doof halten. Ist halt nicht ganz einfach nur vom Lesen eines Berichtes auf den Fehler zu schließen. Und ich find es besser zehn Ideen zu lesen, die ich schon selber hatte und eine funktionierende Lösung, als wenn sich gar keiner meldet :wink:


    sheepdog