Jobwechsel?

  • Hey Leute,


    ich bin nun schon seit mehreren Jahren im Bereich Versicherungen tätig und irgendwie komme ich da nicht weiter.
    Tendenziell werden sogar Stellen abgebaut. Ich habe mir daher überlegt vielleicht nochmal die Branche zu wechseln und vielleicht
    was in Richtung Informatik zu machen. Was meint ihr, wie da die Jobchancen sind?


    LG

  • Naja, aber dann arbeitet man halt trotzdem für die Bundeswehr.
    Da hat so gut wie niemand Lust drauf. ;) Zu Recht!
    Ich würde eher mal schauen was du an Qualifikationen mitbringst und schauen was du daraus machen kannst.
    Ich würde evtl. Weiterbildungen in Richtung Informatik machen (oder ein Fernstudium oder so) und damit dann vllt. wieder Richtung Versicherungen gehen.
    Da hast du ja schon Erfahrung und könntest das miteinander verbinden. Also falls du da Lust hast.
    Am besten schaust du mal bei der Fernuni Hagen, oder in Darmstadt: Informatik im Fernstudium – Bachelor und Master – Wilhelm Büchner Hochschule
    Ich bin mir sicher, dass du da noch irgendwas findest. Vor allem mit deiner bisherigen Berufserfahrung. :)

  • Hallo,
    Ein Job Wechsel tut eigentlich immer gut. Ich konnte es auf meinen alten Job auch nicht mehr aushalten. Ich hatte zuletzt immer das Gefühl das ich nur Arbeite aber nichts erledige. Nach einer weile bin ich auf eine Seite gestoßen, besser gesagt auf eine Job Community, die immer Unterstützung gibt und das in der ganzen Region. Das was ich dann gemacht habe war nur Logisch, ich habe sie kontaktiert und dann habe ich die nötige Hilfe bekommen um einen guten Job zu finden. Vielleicht habt ihr auch über die xxxxxxx .
    gehört?

    Mich kriegt ihr nicht, ich bin frei wie der Wind.

  • Wenn du unzufrieden bist und deinen Job wechseln möchtest, warum nicht? Immerhin verbringt man einen Großteil des Tages auf der Arbeit, das kann natürlich zur richtigen Qual werden wenn unglücklich mit der Arbeit ist. Was die Chancen angeht, ich denke schon das man einen Job im IT-Bereich finden kann, wenn man sich in der Branche auskennt



    Meiner Erfahrung nach ist es auch sehr wichtig einen guten und professionell erstellten Lebenslauf zu haben, hier kannst du neben einem Ratgeber auch sehr hilfreiche Vorlagen finden

    Wer sagt Reichtum ist alles, der hat noch nie ein Kind lächeln gesehen!

  • Den Tipp mit der Bundeswehr finde ich nicht schlecht. Generell ist der öffentliche Dienst (bund.de, interamt.de) wohl genau das richtige, wenn man beruflich nochmal weiter kommen möchte. Ich überlege auch bereits dahin gehend. Leider scheinen die sich aber mit Quereinsteiger schwer zu tun... oder hat jemand da andere Erfahrungen gesammelt?

  • Klar, man kann auch den Job nach Jahren wechseln.

    Wichtig ist, dass man nicht so ganz leichtsinnig an die Sache geht sondern sich vorher schon nach einem neuen Job umsieht und sich auch wirklich auf die sichere Seite stellt, nicht das man am Ende dann auch noch ohne Job bleibt.


    Wie kamst du denn voran ?

    Also in meinem Fall ist es so, dass ich auch nach Jobs im Erzgebirge suche und verschiedene offene Stellenanzeigen gefunden habe. Ich muss mich noch genauer umsehen und schauen, dass ich da einen passenden Job finde.


    Natürlich ist es so, dass wir alle verschiedene Vorstellungen haben von einem guten Job. Deshalb muss man sich umschauen und sich selbst ein Bild machen.

  • Sie müssen Ihren Job nicht häufig wechseln, da er einen negativen Einfluss auf Ihren Lebenslauf hat. Sie müssen ein Jahr oder mindestens mehr als ein Jahr in einem Unternehmen arbeiten und dann Ihren Arbeitsplatz wechseln. Es ist besser als ein Jobwechsel alle 2 3 Monate.