Smartphones Wave Y, Wave M und Wave 3 vorgestellt

Am 02.09.2011 wurde der neue Samsung-Tablet "Galaxy Tab 7.7" auf der weltweit größten Elektronik-Messe IFA in Berlin http://ifa-berlin.de mit dem Vermerk "Nicht zum Verkauf in Deutschland" ausgestellt. Am Samstag wurde das Produkt vom Messestand entfernt. Hintergrund ist ein Streit zwischen Apple und Samsung, der nun schon in mehreren Ländern läuft. Apple wirft Samsung vor, mit den Tablets und Smartphones der Galaxy-Reihe das iPad und iPhone zu kopieren. Umso mehr stehen die Wave-Smartphones derzeit auf der IFA im Rampenlicht.

Wave-Reihe auf der IFA

Im Rahmen der IFA 2011 gab Samsung http://samsung.de die Markteinführung drei neuer Wave-Smartphones mit dem eigenen mobilen Betriebssystem Bada 2.0 bekannt. Neben dem Einsteigermodell "Wave Y" und dem Mittelklassemodell "Wave M" soll das Bada-Flaggschiff "Wave 3" die User überzeugen.

Mit neuen Funktionen wie Multi-Tasking, Wi-Fi Direct, Spracherkennung und Near Field Communication, mit dem Smartphone-Nutzer Fotos und Dateien ohne Internetverbindung austauschen, mit dem Handy bezahlen und Bus- und Bahnkarten aufladen können, unternimmt Samsung einen neuen Anlauf auf dem Smartphone-Markt.

Wave-Smarphone Samsung-Handy: Neue Wave-Smartphones auf der IFA (Foto: pressetext.cc, Janiak)

 

Intelligenz trifft Eleganz

"In jedem Gerät ist das volle Ausmaß unserer Anstrengungen zu erkennen. Wir haben bedienungsfreundliche Smartphones entwickelt, die den Markt inspirieren werden", sagt JK Shin, Präsident der Mobilfunksparte von Samsung, gegenüber pressetext. Bei den neuen Wave-Modellen wurde das Vollmetal-Design des Gehäuses beibehalten, das dank anodisiertem Aluminium wie aus einem Guss und sehr elegant wirkt.

Neben dem Aussehen sind jedoch vor allem die genannten technischen Neuerungen für die User interessant. In Konkurrenz zu Apple steht hierbei "Samsung Apps", ein eigener Marktplatz von Samsung für mobile Anwendungen. Samsung Social Hub und Music Hub ermöglichen zudem das Herunterladen von Songs und Alben.

Mit "Ch@tON", einem firmeneigenen mobilen plattformübergreifenden Messaging-Dienst von Samsung, kann man nicht nur weltweit seine Freunde und Kontakte verknüpfen, sondern auch Gruppen-Chats einrichten, während ein Web-Client den Austausch von Inhalten und Unterhaltungen zwischen Handys mit Ch@tON-App und PC erlaubt. Der einzige Unterschied zum Apple iPhone ist der deutlich größere 4-Zoll-Touchscreen des Samsung Wave 3 mit Super-AMOLED-Display.

(ck)

pte

 

Letzte Forenbeiträge

  • Drohne - welche Marke?
    Hallo Leute,

    eigentlich wollte ich mir schon seit längerer Zeit eine Drohne kaufen, aber jetzt kann ich es machen.
    Gibt es eigentlich...
  • Windows 10 gut oder schlecht?
    Wenn man es mit seinen Vorgängern vergleicht ist Windows 10 im Großen und Ganzen wirklich besser. Auf jeden Fall für den Alltagsgebrauch. Je nachdem...
  • System.NullReferenceException
    Danke für das Feedback

    Gruß
    Manni
  • Office-Monitor für 100€?
    Also wenn du noch ein wenig mehr Geld zur Verfügung hast, sagen wir etwa 50 €, so wirst du schon einige höhenverstellbare Office-Monitore finden....
  • Windows 10 vs. Linux?
    Ich habe mich auch mal mit Linux probiert, bin aber im Endeffekt wieder bei Windows gelandet. Ich würde einfach mal sagen, probiere es doch einmal...

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen
/** * */