Kai Dickmann, Chefredakteur der Bild-Zeitung verursacht 42.000 Euro Onlinekosten, für das Bloggen im Urlaub.

ALs Kai Diekmann im Januar für drei Tage in Marokko verweilte,stellte Er auch Artikel und Videos in seinem Blog ein.

Das ganze wurde per Mobilfunk auf seinem Blog: “ 100 Tage im Leben eines Chefredakteurs “ gesendet.

Für dieses Senden der Daten plus Surfen im Internet mit einem deutschen Handyvertrag kam dann auch die Rechnung der deutschen Telekom.

Satte 42.000 Euro stand auf der Rechnung.

Zwar wurde diese Rechnung an die Beschwerdestelle der Telekom weitergeleitet, aber große Hoffnung auf einen Erlass der Kosten konnte selbst Rene Obermann, Telekom-Chef,nicht in Aussicht stellen.

Selbst wenn die Kosten von Kai Diekmann nicht selbst übernommen werden müssen,der Axel-Springer-Verlag bezahlte diese Rechnung,wäre eine Auslands Flatrate bestimmt günstiger gekommen.

ERROR_FILE

(vp)