Windows 7 Automatische Wiedergabe optimieren

Unter Windows 7 gibt es Änderungen bezüglich der Autorun-Funktion. Diesewin7-logo Funktion ist nur noch für CDs und DVDs möglich. Damit will Microsoft sogenannten Autorun-Würmern entgegenwirken. Dazu gehört auch die bekannte Malware Conficker. Diese werden dann oft über einen USB-Stick von einem Rechner auf den Anderen übertragen. Um einem das Arbeiten mit der Automatischen Wiedergabe dennoch etwas zu erleichtern, empfiehlt es sich einmal die gewünschten Aktionen der einzelnen Medientypen anzuschauen.

Hier zunächst einmal die Ansicht nach einführen eines Wechselträgers.

1_Auswahl

Diesen Zwischenschritt kann man überspringen, wenn man die Medien-Liste einmal konfiguriert.

Dafür gibt man den Befehl Automatische Wiedergabe in das Startmenü ein und bestätigt mit Enter.

2_Startmen

Nun öffnet sich ein Fenster, in welchen man zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten vornehmen kann.

3_Einstellungen

Hier einmal ein kleiner Ausschnitt aus der Liste. Jedem beliebigen Medium kann auf der rechten Seite über das Dropdown-Menü ein bestimmter Standard zugeteilt werden. So ist es auch möglich, dass ein Wechselträger mit gemischtem Inhalt direkt geöffnet wird.

Eine komfortable Lösung, um USB-Datenträger bezüglich ihrer AutoRun-Funktion zu konfigurieren, bietet die Freeware USBDLM 4.4.2.

download

komentarschreiben

komentarlesen

___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.