Windows 7 God Mode

Windows 7 God Mode
Systemsteuerung als strukturierte Listenansicht
windows-7 god mode


God-Mode?
Hört sich gut an, schließlich bietet so manches Game diese Option um auch die härtesten Situationen zu überstehen. Leider verspricht die Bezeichnung God Mode unter Windows 7 mehr als sie zu bieten hat.
Hierbei handelt es sich um eine Listenansicht der Systemsteuerung, mit all ihren Elementen.
Der Eine oder andere wird sicherlich Optionen finden, die er noch nicht gesehen hat.



Es ist Geschmackssache ob eine solche Listenansicht Sinn macht, die Vorteile liegen sicher darin, dass man sich nicht in irgendwelchen Oberkategorien verläuft.
Denn ein spezieller Vorzug ist das Suchen-Feld, dieses funktioniert im God-Modus der Systemsteuerung wie ein Filter.
Wer z.B. Druckereinstellungen sucht, gibt im Suchfeld "Drucker" ein und es werden ausschließlich Einträge die mit Druckereinstellungen zu tun haben angezeigt.

Den God Mode einrichten

Um den God Mode einzurichten muss ein spezieller Ordner erstellt werden.
Klicke mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wähle Neu > Ordner
Diesem Ordner gebe einen beliebigen Namen gefolgt von
.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Ein Beispiel:win7godmode_symbol
God Mode .{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}
Nur die Bezeichnung God Mode wird später in der Adresszeile angezeigt und kann nach persönlichem Ermessen geändert werden.
Das Ordnersymbol verändert sich in das Systemsteuerungssymbol


Das war es auch schon, ein Doppelklick auf das Symbol startet die Systemsteuerung nun in der Listenansicht mit ihrer strukturierten Darstellung.

ERROR_FILE

win7godmode1

Kommentare lesen
Kommentar schreiben
Auch Gäste können Kommentare verfassen


___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.