Windows 7 BitLocker To Go Speichermedien verschlüsseln

Mit BitLocker to Go USB Sticks und Speicherkarten verschlüsseln


Die Verschlüsselungssoftware BitLocker ist Windows Vista Nutzern sicherlich bekannt.win7-logo.jpg
BitLocker verschlüsselt schnell und zuverlässig die Festplatte oder den Systembereich.
So kann mit BitLocker ein unautorisierter Zugriff auf Daten von z.B. verlorenen oder gestohlenen Computern verhindert werden.
Nur war leider bisher eine aufwändige Konfiguration erforderlich.
Nun hat Microsoft für Windows 7 dem Tool BitLocker einige neue Funktionen spendiert und den Namen in BitLocker To Go geändert.

BitLocker: Für alle Windows 7 Versionen

Die Windows 7 Versionen wie Windows 7 Starter/Basic/Premium und Professional bieten dieses Fature nicht an.

Da auch an der Benutzerfreundlichkeit gearbeitet wurde startet BitLocker To Go nun einfach mit einem Rechtsklick im Kontextmenü.

Verschlüsselt werden kann unter Windows 7 im Grunde alles.
BitLocker to Go unterstützt nun auch das Verschlüsseln von externen Festplatten, USB Sticks oder Speicherkarten oder Ordnern.

BitLocker to Go verwendet eine 128 Bit AES Verschlüsselung, welche aber über den Local Police Editor auf 256 Bit erhöht werden kann.

Unter Windows 7 verschlüsselte Medien können mit allen Windows Betriebssystem gelesen werden.
Schreibrechte stehen aber nur unter Windows 7 zur Verfügung.

Um zb.einen USB-Stick zu verschlüsseln reicht nun unter Windows 7 einfach ein Rechtsklick auf einen ausgewählten USB-Stick.
Im sich nun öffnenden Kontexmenue wählt man: BitLocker aktivieren.

Nun folgt die Auswahl des Zugriffschutzes.
Hier sollte: Kennwort zum Entsperren des Laufwerkes gewählt werden.

bit1.jpg


Nach der Eingabe eines Passwortes erscheint nun die Frage nach der Speicherung des selben.

Das Passwort sollte in jeden Fall in einem Ordner gespeichert und zur Sicherheit auch ausgedruckt werden.

bit2.jpg

Dieser Speicherort kann mit einem frei gewähltem Namen gespeichert werden.

bit3.jpg

Hat man nun diesen Schritt beendet beginnt die Verschlüsselung des USB-Sticks.

bit4.jpg
bit5.jpg

Je nach Größe der enthaltenen Dateien kann dieser Vorgang ein paar Minuten dauern.
Ist dieser Vorgang beendet sieht man den Stick als Wechselmedium mit einem Schloss.

bit6.jpg

Auch neu ist das es eine Verwaltung für den verschlüsslten Stick im Kontextmenü gibt.
Zur Auswahl stehen:

  • Kennwort zum Entsperren des Laufwerkes ändern
  • Kennwort vom Laufwerk entfernen
  • Smartcard zum Entsperren des Laufwerkes hinzufügen
  • Wiederherstellungsschlüssel erneut speichern oder drucken
  • Laufwerk auf diesem Computer automatisch entsperren

Am wichtigsten ist wohl die letzte Funktion.
Wird diese Funktion ausgewählt, ist nach dem Einstecken des Sticks ein Zugriff ohne Passwort erlaubt.



Findet der USB-Stick an einem anderen Rechner Verwendung,  wird direkt nach dem Einstecken eine Passwortabfrage gestartet.
Ist auf diesem Rechner allerdings kein Windows 7 vorhanden kann der USB-Stick nur gelesen werden.

Löschen von Dateien oder das Bearbeiten ist in diesem Falle nicht möglich.

BitLocker to Go kann nur durch eine Formatierung des verschlüsseltem Mediums entfernt werden, allerdings gehen hier dann auch alle gespeicherten Daten verloren.

Bitlocker ist leider ein Feature der gehobenen Windows 7 Versionen Windows 7 Enterprise und Windows 7 Ultimate, welche sich nicht in der Ausstattung, sondern lediglich in der Lizensierung unterscheiden.


komentarlesen.png

komentarschreiben.png



_______________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen.
Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.