Nächste Google-Phone kommt mit Android 4.0 und 720p-Display

Schon vor der Unpacked-Keynote am 11. Oktober, auf der Samsung und Google wahrscheinlich das nächste Nexus-Smartphone vorstellen werden, brodelt das Web mit allerlei Gerüchten. Neben den technischen Spezifikationen, die das Telefon als technisches Muskelpaket outen, kursiert nun auch ein Video, das das "Nexus Prime" erstmals im laufenden Betrieb mit Android 4.0 "Ice-Cream Sandwich" zeigen soll.

Großes HD-Display

Im neuen Google-Phone soll jener Prozessor werken, der auch schon das iPad 2 und das neue iPhone 4S befeuert: Eine Cortex-A9-Einheit mit zwei Kernen, die anscheinend von 1.5 GhZ auf 1.2 GhZ heruntergetaktet ist. Vermutet wird, dass dies einer längeren Akkulaufzeit dienen soll, wobei die Batterie des Telefons respektable 1.750 mAh liefern soll.

Mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln wird das 4.65-Zoll-AMOLED-Display HD-Inhalte in nativer Auflösung wiedergeben können. Dank einem Gigabyte an Arbeitsspeicher soll dies auch ruckelfrei geschehen und auch beim Spielen Luft nach oben lassen. 32 Gigabyte an integriertem Speicher geben reichlich Platz für Apps, Videos und Musik, eine Aufstockungsmöglichkeit via microSD-Slot ist ebenfalls zu erwarten. Das Gerät soll nur neun Millimeter dick sein.

1080p-Videos und n-WLAN

In Sachen Kamera divergieren die kursierenden Angaben, den neuesten Informationen nach wird aber ein Chip mit einer Auflösung von fünf Megapixeln und Restlichtverstärkung für die Bildaufnahme verantwortlich zeichnen. Unterstützt wird er von zahlreichen Verbesserungen auf Softwareseite. Es sollen Videos in Full-HD-Auflösung von 1080p geschossen werden können. Die Frontkamera für Videotelefonie wird demnach mit 1.3 Megapixeln arbeiten.

Für Konnektivität wird ein WLAN-Modul verantwortlich zeichnen, das den aktuellen 802.11n-Standard unterstüzt, der theoretische Übertragungsraten von bis zu 300 m/bit verspricht. Auch ein Near-Field-Communication-Chip ist an Bord.

Video zeigt Nexus Prime "in the wild"

Das auf dem Telefon laufende Android 4.0 wird Google-typisch auf eine spezielle Bedienoberfläche verzichten. Gadget.ro hat nun ein Video veröffentlicht, dass das noch nicht offiziell vorgestellte Nexus Prime bei laufendem Betrieb zeigen soll. Ob es sich dabei um das echte Gerät handelt oder nicht, wird sich kommenden Dienstag auf der Unpacked weisen.

Aktualisierung (07.10.2011/14:30)
Samsung und Google haben bekannt gegeben, dass die Veröffentlichung des Nexus Prime auf unbestimmte Zeit verschoben wird. "Wir sind uns einig, dass jetzt noch nicht der Zeitpunkt gekommen ist, ein neues Produkt anzukündigen", so die beiden Unternehmen in einer Aussendung. Ein Grund für die Verzögerung wurde nicht genannt.

(ck) 09.10.2011

pte

 

Letzte Forenbeiträge

  • System.NullReferenceException
    Hallo Manni

    Danke Dir!
    Du hast mich auf die Idee gebracht. Nun habe ich das Programm vom Ersteller bezogen.
    Und siehe da.. Alles...
  • Office-Monitor für 100€?
    Also wenn du noch ein wenig mehr Geld zur Verfügung hast, sagen wir etwa 50 €, so wirst du schon einige höhenverstellbare Office-Monitore finden....
  • Windows 10 vs. Linux?
    Ich habe mich auch mal mit Linux probiert, bin aber im Endeffekt wieder bei Windows gelandet. Ich würde einfach mal sagen, probiere es doch einmal...
  • Windows 10 gut oder schlecht?
    Also ich bin mit Windows 10 voll und ganz zufrieden. Klar hat es hier und da einige Probleme, aber so ist Technik nun mal. Vor allem wenn man es mit...
  • Googles Top Suchanfragen Deutschland 2018
    Vielleicht tun sie es ja schon....

    Gruß
    Manni

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen
/** * */