Internetspuren schnell und gezielt entfernen

Windows 7 sowie die Versionen XP und Vista erlauben es einem, Surfspurenwin7-logo unabhängig von Browsereinstellungen zu löschen. Dazu gehören Temporäre Internetdateien, der Verlauf, Passwörter, Cookies und Formulardaten. Oftmals sind diese Befehle hinter vielen Klicks im Browser versteckt. Dazu kommt dann, dass man evtl. nicht alles und nicht nach jeder Sitzung löschen möchte. Mit nur einem Klick ist es über angelegte Verknüpfungen möglich, gezielt nur bestimmte oder alle Spuren zu beseitigen.

Über einen Rechtsklick in einen freien Bereich des Desktops erstellt man über Neu > Verknüpfung eine solche.

1_neu_Verknpfung

Im folgenden Fenster muss nun ein Speicherort eingegeben werden. Dieser lautet:

RunDll32.exe InetCpl.cpl,ClearMyTracksByProcess 8

2_Speicherort

Die letzte Zahl, hier die 8, steht für Temporäre Internetdateien. Durch das Ersetzen dieser Zahl spricht man unterschiedliche Befehle an.

 1 (Verlauf)

2 (Cookies)

16 (Formulareingaben)

32 (Passwörter)

255 (Alle Spüren)

Im nächsten Schritt vergibt man einen passenden Namen für die Verknüpfung. Hier wurde passender weise Temporäre Dateien gewählt. Der Vorgang wird mit der Schaltfläche Fertigstellen beendet.

3_Name

Zum Schluss hat man noch die Möglichkeit ein passendes Symbol für die neue Verknüpfung zu wählen. Dafür öffnet man über einen Rechtsklick die Eigenschaften.

4_Eigenschaften

Unter dem Reiter Verknüpfung findet man die Schaltfläche Andreres Symbol. Klickt man dort drauf, öffnet sich ein weiteres kleines Fenster. Hier ändert man in der Befehlszeile das Ende von rundll32.exe auf shell32.dll. Nun hat man die Wahl zwischen einigen Symbolen. Mit OK wird die Änderung des Symbols vorgenommen.

6_Symbol

In Zukunft werden die jeweiligen Spuren mit einem Doppelklick auf die Verknüpfung gelöscht.

komentarschreiben

komentarlesen

___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.