Trojaner W32/DotTorrent.A droht Gerichtsverfahren an

Verschiedene Antivirenhersteller berichten von einem besonders dreisten Trojaner, der den Anwendern einen vermeintlichen Scanner vorgaugelt und urheberrechtlich geschützte Dateien entdeckt haben will. Der Trojaner sucht anscheinend auf dem infizierten System nach Torrent-Dateien und zeigt diese in einem großen Fenster an.

Je nach Landessprache sogar in der passenden Übersetzung.
Wer die Warnung wegklickt wird beim nächsten Start erneut mit der Meldung beglückt und erhält zudem einen ausgetauschten Bildschirmhintergrund mit der Warnung "Warning! Piracy Detected".
W32DotTorrentA

Diese Meldung erscheint natürlich auch ohne dass solche Dateien auf dem System gefunden wurden.
Um das Problem der vermeintlich gefundenen raubkopierten Inhalte zu beheben wird eine Zahlung per Kreditkarte von 400 Dollar gefordert, ansonsten wird eine Haftstrafe bis zu 5 Jahren und Geldbußen bis zu 250.000 Dollar angedroht.

Die nicht existente Organisation “ICPP Foundation” hält eine gut vorbereitet Website bereit, um den irritierten Anwendern das Geld aus der Tasche zu ziehen bzw. derzeit die Kreditkartendaten zu sammeln.

F-Secure teilte mit, dass sich der Trojaner z.B. als iqmanager.exe im System einnistet und als W32/DotTorrent.A erkannt wird. (mh)

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen