Windows 7: Ausblendezeit von Fenstern anpassen

 Aero Peek Ausblendezeit  an die eigenen Bedürfnisse anpassen
 
Aero Peek Ausblendezeit  an die eigenen Bedürfnisse anpassenVon Windows-7 Usern gern genutzt ist die AeroPeek-Funktion "Desktop anzeigen" unten rechts in der Taskleiste.
Das kleine Rechteck lässt alle Fenster transparent erscheinen und damit freie Sicht auf den Desktop, wenn der Mauszeiger darüber verharrt. Die Zeitspanne dafür ist fest vorgegeben und nicht jedem passt dieser Wert.


Die fest eingestellte Zeitspanne für das Ausblenden der Fenster liegt bei 500 Millisekunden,dem Einen ist es zu lang und dem Anderen zu kurz, so dass die Fenster versehentlich transparent geschaltet werden.
Aber dem kann abgeholfen werden indem wir einen Registryeintrag bearbeiten oder wenn nicht vorhanden erstellen.

Starte den Registryeditor über den Startbutton mit dem Befehl Regedit

Navigiere zu dem Schlüssel
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced

Hier füge einen neuen DWORD-Wert namens DesktopLivePreviewHoverTime ein, sofern dieser noch nicht vorhanden ist.

aeropeek_dwordwert

Rechtsklick > Neu > DWORD-Wert und gebe ihm die Bezeichnung
DesktopLivePreviewHoverTime

ERROR_FILE

aeropeek_dwordwert


Öffne den soeben erstellten Wert per Doppelklick und vergebe die gewünschte Zeitspanne als dezimalen Wert nach der die Fenster auf transparent schalten.
Wobei der Wert 1000 Einer Sekunde entspricht, bedenke hier das der Standardwert 500 Millisekunden also 1/2 Sekunde beträgt.
Der Wert 0 löst ein sofortiges Reagieren aus.

Nach einem Neustart bzw. An- und Abmelden ist die neue Einstellung aktiv.

kommentare lesen
kommentar schreiben
___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.