Windows 7: Monitor optimal kalibrieren mit Bordmitteln

Unter Windows 7 gibt es ein kleines Tool welches es schnell und einfach ermöglichtwin7-logo den Bildschirm zu kalibrieren. Wer einige Stunden am Tag vor dem Rechner sitzt sollte auch dafür gesorgt haben, dass der Monitor ein möglichst optimales Ergebnis ausgibt. Auch bei kleineren Farbfehlern ist es möglich diese über das Bordmittel mit gezieltem Gegensteuern zu eliminieren. Dazu zählen z.B. die Farbtemperatur, der Gammawert, der Kontrast und die Helligkeit.

 

Gestartet wird das kleine Windows 7 Kalibrier-Programm über Systemsteuerung > Anzeige > Farbe kalibrieren. Eine zweite Möglichkeit besteht über die Eingabe von ″dccw in das Suchfeld vom Startmenü.

1_Anzeige

 

2_Farbe_kalibrieren

Hat man den Link Farbe kalibrieren angeklickt startet der Assistent der Bildschirm- Farbkalibrierung.

3_Assistent_Start

Über Weiter kommt man dann zum ersten Schritt, der Gammaanpassung. Hier wird dann auch die Vorgehensweise kurz erklärt.

4_Gammaanpassung

Über den Schieberegler sollte das Muster so gesteuert werden, wie es zuvor als OK beschrieben wurde.

5_Gammaregler

Hat man an seinem Bildschirm bzw. seinem Notebook keine Helligkeits- und Kontrastregler, sollte im nächsten Schritt die Schaltfläche Überspringen gewählt werden. Ansonsten geht es mit Weiter zum nächsten Fenster.

7_Helligkeitsanpassung

 Hier wird der optimale Helligkeitswert eines Bildes gezeigt.

8_Helligkeit_waehlen

Stimmt die Helligkeit nicht mit dem Optimum über ein, sollte nun über die Tasten bzw. Regler am Bildschirm diese angepasst werden.

10_Kontrast_waehlen

Das gleiche passiert jetzt nochmal mit dem Kontrast.

11_Farbausgleichsanpassung

Im letzten Schritt kommt für Viele vielleicht die interessanteste Anpassungsmöglichkeit. Der Farbausgleich ist gerade bei älteren Bildschirmen nicht immer richtig kalibriert.

12_Farbausgleich_waehlen

Über die drei Regler können nun einzelnen Farbstiche aus den Grautönen entfernt werden.

13_Fertig_stellen

Abschließend kann man sich über die beiden markierten Schaltflächen noch einmal die vorige und die aktuelle Kalibrierung miteinander vergleichen. Ist man mit den Änderungen zufrieden wählt man die Schaltfläche Fertig stellen. Ansonsten wird über die Schaltfläche Abbrechen alles verworfen.

Wird ein Haken vor ClearType-Tuner gesetzt kann man diesen noch bei Bedarf starten um die Textanzeige zu optimieren.

 

komentarschreiben

komentarlesen

___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.