Windows 7: Erweiterte Datenträgerbereinigung

Unter Windows 7 gibt es eine Standard-Datenträgerbereinigung aber auch einewin7-logo Erweiterte-Datenträgerbereinigung wie schon unter Windows Vista. Startet man eine solche Datenträgerbereinigung, hat man zunächst die Möglichkeit ein bestimmtes Laufwerk, welches bereinigt werden soll auszuwählen. Nach einem kurzen Moment trägt das System dann eine Liste mit möglichen zu löschenden Dateien aus verschiedenen Bereichen zusammen. Diese Bereiche werden mit Hilfe der erweiterten Datenträgerbereinigung um einige ergänzt.

Wie legt man eine erweiterte Datenträgerbereinigung an?

Mit einem Rechtsklick auf eine freie Stelle auf dem Desktop erstellt man zunächst eine neue Verknüpfung.

1_neue_Verknpfung

Nun muss folgender Speicherpfad eingegeben werden:

C:\Windows\System32\Cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535

2_Speicherpfad

Für die neue Verknüpfung, die auf dem Desktop entsteht, muss noch ein passender Name vergeben werden. Erweiterte Datenträgerbereinigung bietet sich hier an.

3_Name

Jetzt ist die Verknüpfung fertiggestellt und kann gestartet werden.

7_nachher

Die Liste wurde um folgende Einträge erweitert:

-Debug Dump Files

-Alte CHKDSK-Dateien

-Vorherige Windows-Installation(en)

-Setup-Protokolldateien

-Systemfehler Speicherabbilddateien

-kleine Systemfehler Speicherabbilddateien

-Temporäre Windows-Installationsdateien

-Beim Windows-Upgrade verworfene Dateien

-Protokolldateien für Windows Upgrades

 

komentarschreiben

komentarlesen

___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.