Ramdisk erstellen

Beitragsseiten

Windows XP - Ramdisk erstellen

Unter Windows 3.1 und 95/98 sehr oft eingesetzt, aber seit Windows NT, 2000, XP und Windows 7 ist sie beinahe in Vergessenheit geraten.
Wir sind aber immer noch überzeugt von dieser Arbeitsspeicher-Festplatte, welche es erlaubt unseren Rechner noch ein wenig schneller zu machen.

Hinweis:
Zu Thema Ramdisk gibt es einen weiteren Artikel, der mit der Dataram Ramdisk, einen Einsatz unter Windows 7 beschreibt.
Ramdisk bis 4GB Installation und Einrichtung

RamDisk erstellen mit Win 7 Pro und Gavotte


Auf einer Ramdisk lassen sich z.B. sehr einfach alle temporären Dateien deponieren, was die Zugriffszeit auf diese natürlich um ein vielfaches verringert.
Surfen im Internet wird dadurch z.B. angenehm beschleunigt.

Leider hat eine Ramdisk auch verschiedene kleinere "Nachteile".
Es werden alle in der Ramdisk enthaltenen Dateien beim Herunterfahren des Rechners gelöscht, ebenso im Falle eines Systemabsturze und sind somit unwiederbringlich verloren. Für wichtige Dateien ist die Ramdisk also ungeignet.

Da wir aber in der Standardkonfiguration diese Ramdisk nur für unsere temporären Dateien benutzen, sollte dies nicht so schlimm sein.

In diesem Workshop erklären wir natürlich auch, wie alle auf der Ramdisk befindlichen Dateien beim Herunterfahren automatisch gespeichert werden können.
Auch bieten wir andere Möglichkeiten an, wozu eine Ramdisk benutzt werden kann.
Hierbei muss natürlich betont werden, dass wir keinerlei Verantwortung übernehmen können für Datenverlust, oder evtl. andere Schäden.

Obwohl Microsoft einen eigenen Ramdisk-Treiber anbietet, haben wir uns für den eines Drittherstellers entschieden, nämlich: AR-Soft.

Wichtiger Vorteil dieser Freeware:
Der AR Ramdisk-Treiber erlaubt im Gegensatz zum Treiber von Microsoft auch den Einsatz eines Ramlaufwerks mit mehr als 31 MB.

Amerkung: Der Support für die AR RAM Disk wurde von AR-Soft eingestellt und wird nicht mehr weiterentwickelt

Installation und Standardbenutzung einer Ramdisk


Erst muss das Paket mit einem geeigneten Programm wie z. B. WinRAR oder WinAce in ein beliebiges Verzeichnis entpackt werden.

Die Installationsroutine ist eigentlich selbsterklärend.

 

ramdisk1

ramdisk2

 

ramdisk3

 


Nach der Installation muss die Ramdisk noch konfiguriert werden.

In diesem Standardbeispiel nehmen wir dazu 64 MB als Grösse, ausgehend von 512 MB Arbeitsspeicher.

 

 

ramdisk4

 

 


Bei der Grösseneinstellung sollte bedacht werden, die Grösse der Ramdisk wird dem Arbeitsspeicher entzogen, da sie ja von diesem erstellt wird.
Aber dazu später mehr.


Unter der Reiterkarte File System kann auch der Name der Ramdisk, sowie deren ID geändert werden. Die übrigen Einstellungen sollten nur von sehr (!!!) erfahrenen Benutzern geändert werden.


Nun wechseln wir in unsere Umgebungsvariablen:

Start >> Systemsteuerung >> System >> Erweitert >> Umgebungsvariablen
und legen unsere Temp und TMP Dateien um auf unsere Ramdisk.

Variable anklicken >> Bearbeiten >> Neuen Speicherort eintragen + OK

 

 

ramdisk6

 

 

Nachdem wir dieses für beide Variablen gemacht haben, müssen wir nur noch ein Skript erstellen, womit wir unsere Dateien der Ramdisk auf eine andere Festplatte/Partition kopieren können.

Hierzu erstellen wir einen Ordner auf der Festplatte/Partition (in unserem Fall D:Ramdisk).

Nun öffnen wir einen beliebigen Texteditor oder einfach Notepad und erstellen eine neue Datei mit folgendem Inhalt:

xcopy /k /r /e /i /s /c /h /Y z:*.* d:ramdisk


Diese Datei speichern wir ab als Ramsave.bat.

Durch einen Doppelklick würden nun alle Dateien aus unserer Ramdisk automatisch in unseren neu erstellten Ordner kopiert.

Um umgekehrt diese Dateien auch beim Sytemstart automatisch in die Ramdisk zu laden, müssen wir noch eine Datei Ramload.bat erstellen mit folgendem Inhalt:

xcopy /k /r /e /i /s /c /h d:ramdisk*.* z:

Diese Dateien müssen nun nur noch beim Systemstart bzw. Herunterfahren automatisch ausgeführt werden.

 


 

komentarschreiben.png
komentarlesen.png

 


 

Hierzu gehen wir folgt vor:

1. Die Gruppenrichtlinien öffnen über Start >> Ausführen >> Eingabe >> gpedit.msc. (nur unter xp-professional vorhanden)

2. Computerkonfiguration >> Windows-Einstellungen >> Scripts(Starten/Herunterfahren).

ramdisk7

Die beiden Dateien der Start- und Shutdownprozedur zuordnen.

Doppelklick auf die jeweilige Prozedur ---> Hinzufügen ---> Pfad der Datei eingeben und bestätigen.

Hierbei lassen wir das Feld Skriptparameter frei.

ramdisk8

ramdisk9

Nach dem Schliessen der Gruppenrichtlinien steht unsere Ramdisk in einer optimalen Konfiguration zur Verfügung. Die Temporären Dateien werden jeweils beim Starten/Herunterfahren automatisch kopiert.


Eigene Bemerkungen:


Wer über mehr Arbeitsspeicher als 256 MB verfügt kann auch mal etwas experimentieren mit der Ramdisk.

So wäre es möglich kleinere Programme, die sehr oft benutzt werden auch in die Ramdisk zu laden.

Geeignet hierzu sind natürlich Internet Browser, aber auch Bild- und Videobearbeitungsprogramme.

Persönlich würde ich auch Programme ohne Installationsroutine (z.B. Mozilla, Firefox, oder Virtual Dub)empfehlen, da Windows selbst bei diesen Programmen keine Einträge aus der Registrierungsdatenbank einlesen muss.

Diese Programme würden also direkt in der Ramdisk gestartet.


Die Ramdisk sollte aber nicht grösser als die Hälfte des Arbeitsspeichers sein.
Bei nur 512 MB empfiehlt es sich den verfügbaren Arbeitsspeicher für Windows XP/2000 einzuschränken.

Start >> Ausführen >> msconfig + OK >> Reiterkarte boot.ini >> Erweiterte Optionen >> Haken bei MAXMEM setzen und 256 MB eintragen.

 

ramdisk10

 

Nun braucht der Rechner nur noch neu gestartet zu werden, um diese Einstellungen zu übernehmen.


Windows XP-Benutzer mit vielen Programmen im Autostartordner und grösserem Arbeitsspeicher können diesen Wert natürlich erhöhen.

Jetzt können beliebige Programme in die Ramdisk verschoben werden.

Natürlich müssen die entsprechenden Pfade dann auch in der Registry angepasst werden.


So kann z.B. eine 250 MB Worddatei in weniger als 2 Sekunden geöffnet werden.

Für weitere Infos oder Fragen schaut mal in den Forenthread
temp-ordner auf ram-disk aus dem dieser Workshop entstanden ist.



komentarschreiben.png
komentarlesen.png


________________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen,
die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen.
Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.

 

 

 

Letzte Forenbeiträge

  • VPN!?
    Choosing the right VPN is a daunting task. You must first know which VPN is good. Before I bought a...
  • Spielotheken-welche sind gut?
    Ich denke, du solltest nicht mehr in die Spielbibliothek gehen und nicht ins Casino
    Jetzt ist alles online, wo jeder spielen und eine gute Zeit...
  • Media Player Classic
    Die aktuelle Version des Players für Windows XP bis 10 (64 Bit) findest du im nachfolgenden Link. Gibt es auch für32 Bit. Solltest du eine ältere...
  • USB-Festplatte wird nicht erkannt
    Da du keine näheren Infos zum nicht erkannten Gerät und dem Fehlerbild gepostet hast, versuch doch erstmal die Tipps in der verlinklten...
  • Suche: Zugriffslizenzen Terminalserver 2003
    Ok, habe den Werbelink entfernt und mache auch hier zu.

Umfragen

umfrage2.png
Was für ein Antivirenprogramm
benutzt ihr?

button-waehlen
Von welchem Hersteller ist dein Router?
button-waehlen
Welches Tablet ist das richtige für Euch das Surface, iPad oder Nexus?
button-waehlen
 

wintt-Forum

forum 200x200 ori

/** * */