Vorstellung Google Tabellenkalkulation

Googledrive

Cloud-Dienste sind im Trend, besonders die Speicherdienste haben Einzug bei der täglichen Arbeit genommen. Dropbox, Skydrvie oder Google Drive heißen die Dienste um nur einige zu nennen. Im folgenden Artikel möchte ich die Tabellekalkulation von Google Drive vorstellen. Einen Einsteigsartikel kann man hier Google Drive - Dokumente und Dateien im Onlinespeicher lesen.

Die Cloud-Dienste von Google haben den Charme kostenlos für Jeden zur Verfügung zu stehen. Die Frage die sich schnell zu diesem Thema stellt ist. Kann Google Tabellenkalkulation den Marktführer Excel ersetzten? Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten, da es von den Anforderung abhängt sowie der Entscheidung Google seine Daten bei sich speichern zu lassen. Ich möchte in diesem Artikel einen kurzen Überblick zeigen, was das Tabellenkalkulation-Tool von Google kann.

 

1. Google Tabellenkalkulation öffnen

Die Adresse www.google.de im Browser öffnen. Für die Anmeldung ist bekanntlich eine Google-Email-Adresse erforderlich. Nach der Anmeldung über den Anmelde-Button geht man auf Drive > Erstellen > Tabelle

Google Tabellenkalkulation starten

 

2. Funktionsübersicht

Im folgendem Screenshot sind die wichtigsten Funktionen dargestellt wie Drucken, Formatierung übernehmen, Schriftart, Schriftgröße, Schriftformatierung, Hintergrundfarbe, Rahmen, Kommentare, Diagramme, Filtern und Summenfunktionen.

Google Funktionsleiste

 

3. Formel

Eine wichtige Funktion eines Tabellenkalkulationsprogramm ist sicherlich die Fähigkeit Formel anzubieten. Alle Formel hat Google auf folgende Seite zusammengefasst. https://support.google.com/drive/table/25273?page=table.cs&rd=1

Google Formel

Google bietet sehr viele Funktionen was sehr wichtig ist für solch ein Produkt. Wer Excel gewohnt ist benötigt für einen Umstieg wegen den unterschiedlichen Namen der Formel eine nicht unerhebliche Einarbeitungszeit.

4. Fazit

Google Tabellekalkulation bietet für den Privatenbereich eigentlich alles. Funktionen wie Drucken und Bilder hinzufügen funktionierten ohne Probleme sowie Excel-Dateien ohne spezielle Funktionen zu öffnen. Nicht mal auf Tastenkombinationen muss man verzichten zu finden sind die unter Hilfe > Tastaturkürzel. Wer ein Google-Account besitzt, was nicht unwahrscheinlich ist durch Android, und sich überlegt Excel zu kaufen sollte sich vielleicht Google Tabellenkalkulation anschauen. Dadruch könnte man sich das Geld sparen.

Es gibt auch Nachteile ohne Internet hat man keinen Zugriff auf seine Tabellen sowie die Bearbeitung von großen Datenmengen ist durch die geringe Upload-Geschwindigkeit sehr eingeschränkt.

Kommentare lesen 
Kommentar schreiben

 ___________________________________________________
Dieser Tipp stammt von www.win-tipps-tweaks.de
© Copyright Michael Hille/Chainon Kittisonthirak

Warnung:
Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors oder der Tipps kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Eingriffe in die Registrierungsdateien und die Anwendung der Tipps erfolgen auf eigenes Risiko.